Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: pd

Keine Martinis mehr für Daniel Craig: 007-Darsteller hat die Nase voll

Nach dem «Spectre»-Dreh hat Daniel Craig erst einmal die Nase voll von seiner Rolle als Geheimagent James Bond. «Ich will mindestens ein Jahr oder zwei nicht daran denken.» Wenn er noch einmal für die Rolle vor die Kamera sollte, dann nur wegen des Geldes.

09.10.15, 08:56


«Ich würde eher ein Glas zerbrechen und mir die Handgelenke aufschlitzen», sagte der britische Schauspieler dem Magazin «TimeOut» auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, einen weiteren 007-Film zu machen.

Zwar schloss Craig nicht aus, nach «Casino Royale», «Ein Quantum Trost», «Skyfall» und nun «Spectre» doch noch weiter zu machen. «Wenn ich noch einen Bond-Film machen würde, dann nur wegen des Geldes», sagte er aber. Gerade sei er mit niemandem im Gespräch.

Auch wer ihm im Geheimdienst ihrer Majestät nachfolgen solle, kümmert Craig nach eigenen Worten nicht: «Mir total egal. Denen viel Glück!»

Der neue James-Bond-Film «Spectre» von Regisseur Sam Mendes feiert am 26. Oktober in London Premiere und kommt Anfang November in die Schweizer Kinos. Das Interview hatte «TimeOut» nach eigenen Angaben bereits im Juli geführt, kurz nach Abschluss der Dreharbeiten. 

--> Daniel Craig würde sich eher die Handgelenke aufschlitzen, als noch einmal als James Bond vor der Kamera stehen. Wie weit würdest du gehen, damit du nie wieder so viel Martinis trinken, Ruhm ernten und Frauen flachlegen müsstest? Schreibs in die Kommentarspalte!

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Leslie Phunkster 15.10.2015 22:26
    Highlight D. Craig ist ne coole Socke und ein leidlich guter Schauspieler ( nein, ist er nicht, er hat nur den Einen Gesichtsausdruck). Guy Ritchie sollte ihn als Vinnie Jones Ersatz buchen. Aber als James Bond ? Konnte ich nie nachvollziehen.... Freue mich auf den Neustart, nach dem ( angeblichen) Neustart..
    0 1 Melden
  • Ghombrich 09.10.2015 22:56
    Highlight Das isch e gränni!
    0 1 Melden
  • saukaibli 09.10.2015 14:17
    Highlight Übrigens trinkt JB nicht mehr Martinis, sondern Macallan Whisky. Kann ich gut nachvollziehen ;-)
    5 0 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 09.10.2015 15:25
      Highlight Was hat Justin Bieber nun mit dem ganzen zu tun ;-P
      13 2 Melden
  • TanookiStormtrooper 09.10.2015 11:18
    Highlight Hat der nicht nach jedem Bond was ähnliches von sich gegeben? Craig scheint mir ein ziemlich unsympathischer Jammerlappen zu sein. Niemand hat ihn gezwungen Bond zu spielen und ohne die Rolle würde ihn vermutlich keiner kennen.
    Ich hoffe ja schon auf einen Neustart der Bond-Reihe, die mit Craig sind mir zu düster, brutal und impotent. Da kann ich auch die Bourne Filme ansehen. Wenn in Skyfall zumindest Cleese wieder Q gewesen wäre anstatt ein 08/15-Silicon-Valley-Klischee...
    14 6 Melden
    • G-4 09.10.2015 20:21
      Highlight "08/15-Silicon-Valley-Klischee..." finde ich etwas unpassend. Für mich widerspiegelt dieser Q genau eine neue Generation von jungen, innovativen und klugen Köpfen. Man kann Desmond Llewelyn als Q-Orginal nicht so einfach ersetzen. Für mich ist die Besetzung von Q ein Teil des Umbruches zurück zum inovativen und humorvollem Bond wie er einst war.

      Ich freue mich auf Specter!
      4 1 Melden
  • Asmodeus 09.10.2015 10:52
    Highlight Für mich symbolisiert dieser Song eigentlich perfekt das Leben von James Bond.
    0 2 Melden
  • Asmodeus 09.10.2015 10:51
    Highlight Iiiih Martinis.
    Ruhm erntet JB sowieso keinen, im Gegenteil.
    Frauen flachlegen die danach draufgehen? Das könnte ich auch indem ich meinen Penis vergifte ;)
    22 26 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 09.10.2015 14:28
      Highlight Zu viele Blitze für diesen geilen Kommentar ;-)
      9 6 Melden
    • Asmodeus 09.10.2015 15:19
      Highlight Vermutlich wegen meiner Abneigung zu Alkohol ;)

      Aber ganz ehrlich. Ich weiss nicht was das grössere Todesurteil ist. Elternteil in einem Disneyfilm oder Gespielin von James Bond.
      12 2 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 09.10.2015 16:41
      Highlight Ich würde sagen Bondgirl. Bei den Disneyfilmen könntest du noch Glück haben und der Elternteil sein, der nicht stirbt.
      9 2 Melden
  • ovatta 09.10.2015 10:41
    Highlight Wir warten doch alle auf 'Bond is Black'!
    25 28 Melden
    • ovatta 10.10.2015 05:45
      Highlight Wie? Ihr mögt lieber 'Bond is Blond'?
      1 1 Melden
  • dnsd 09.10.2015 10:29
    Highlight Der gelbe Bond wird einfach zu ersetzen sein....
    37 5 Melden
  • tösstaler 09.10.2015 10:20
    Highlight naja, aus dem Parterre-Fenster würde ich mich schon stürzen um diesen Unanehmlichkeiten künftig aus dem Weg gehen zu können.
    24 1 Melden
    • tösstaler 09.10.2015 16:13
      Highlight öhm ...
      6 1 Melden
  • j_west3 09.10.2015 10:00
    Highlight Naja, Daniel Craig ist ein guter und seriöser Schauspieler. Er will bestimmt nicht ständig auf diese eine Rolle abgestempelt werden, auch noch andere Erfahrungen machen und sich als Charakterdarsteller weiter etablieren. Von daher ist es keine Überraschung, dass er nicht auf Ewig James Bond mimen möchte.
    36 8 Melden
    • G-4 09.10.2015 20:29
      Highlight Sean Connery und Roger Moore hat die Bond-Rolle auch nicht geschadet oder?
      2 1 Melden
    • G-4 10.10.2015 17:31
      Highlight Ja aber James Bond ist ja auch ein etwas anderes Kaliber als zum bsp. die Rolle von Sheldon in TBBT. Ob wohl man Jim Parsons wohl immer mir Sheldon identifizieren wird.
      0 0 Melden
    • j_west3 12.10.2015 08:30
      Highlight Sean Connery und Roger Moore hat die Bond-Rolle sicher nicht geschadet. Aber Sean Connery hatte ja eben auch irgendwann die Schnauze voll. Er konnte dann wenigstens noch andere erfolgreiche Filme drehen. Könntest du jetzt aber (ohne Google oder Wikipedia) erfolgreiche Filme von Roger Moore nennen? Er hat viele andere Filme gedreht. Ist aber vor allem als James Bond bekannt. Sowie Rowan Atkinson Mr. Bean ist, ist Roger Moore eben James Bond oder ist Kiefer Sutherland Jack bauer. Ich denke, für diese Schauspieler sind solche Rollen Fluch und Segen zugleich.
      1 0 Melden
  • so en shit 09.10.2015 09:51
    Highlight Nie mehr Bier trinken. (Was für mich schlimmer ist als ein möglicher Weltuntergang)
    11 3 Melden

Weil Silvester ist: Das sind die «besten» 9 Filme von Sylvester Stallone

Neun gute Filme von Sylvester Stallone? Puh! Klar, «Rocky» und «Rambo» sind da gesetzt. Bleiben noch sieben übrig ... Ach, wir kriegen die Liste schon irgendwie voll.

Erscheinungsjahr: 1976IMDb-Wertung: 8.1

Rocky Balboa lebt im Armenviertel von Philadelphia und hält sich als Geldeintreiber über Wasser. Gelegentlich bestreitet er auch einen kleinen Boxkampf. Als der Boxchampion Apollo Creed Interesse bekundet, ihn für einen Showkampf zu engagieren, sieht Rocky seine Chance gekommen, endlich aus …

Artikel lesen