Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Jemand hat einen Hamburger mit einem Brötchen aus Pommes Frites kreiert, weil: USA!

28.05.15, 20:50 01.06.15, 15:51

Ach, Amerika, was soll der Quatsch?

Ja, das ist ein Cheeseburger, den man nicht in ein Brötchen, sondern in eine Pampe aus Fritten und Reibkäse gepackt hat. Und weil das komplett auseinander fallen würde, wurde das ganze Teil frittiert ... weshalb das Fleisch viel zu durchgekocht sein wird. 

Aber wenn einen das stört, «dann kannst du mir die Eier lutschen!» Diese Worte stammen von Kyle Marcoux, oder – wie er sich selbst nennt: The Vulgar Chef. Nicht nur Kyles Sprache ist vulgär, sondern auch seine kulinarischen Kreationen, von denen diese French Fry Burger Bomb die neueste ist.

Hier isst Kyle einen Apfel. Einen APFEL! Bild: The vulgar chef

Ach, eigentlich wollte Kyle dieses Rezept «The burger that f***ed your mom» nennen, aber «mir ist keine Mutter eingefallen, die mit so was ins Bett gehen würde. Deshalb: Burger Bomb».

Umfrage

Frittierter Hamburger mit Pommes als Brötchen: Lecker oder nicht?

  • Abstimmen

425 Votes zu: Frittierter Hamburger mit Pommes als Brötchen: Lecker oder nicht?

  • 38%Nein, denn ich habe immer noch ein paar funktionierende Geschmacksnerven in meinem Gaumen.
  • 34%Ja. Weil ... ähm ... Cheeseburger. Yeah. Und Fritten. Geil. Wow, check mal den Mustang! Geeeeeeeil.
  • 10%Ich würde es vielleicht essen. Aber unter Protest.
  • 18%Hey was habt ihr da alle? Das ess' ich immer zum Zmorge.

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 28.05.2015 22:53
    Highlight Sieht voll eklig aus. Vorallem Fleisch durchbraten sollte mit dem Tod bestraft werden!
    pommes anstatt Brot? *gähn* und das hat einen Artikel verdient? wohl noch nie die Bacon Variationen gesehen....
    3 4 Melden
  • derBurch 28.05.2015 21:15
    Highlight Mach' ich heute schon fast gleich. Burger, von welchem Laden auch immer, aufmachen, Fritten rein, Deckel zu. E guetä
    11 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 28.05.2015 21:14
    Highlight USA! USA! USA!
    19 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 28.05.2015 22:54
      Highlight ich hoffe du meinst das ironisch oder du warst noch nie da...
      2 3 Melden
    • Miicha 29.05.2015 14:51
      Highlight @p4trick So schlechte Erfahrungen gemacht? Auch dort gibts nette Menschen und schöne Orte.
      3 0 Melden

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen