Formel 1
epa04366082 Australian Formula One driver Daniel Ricciardo of Red Bull Racing celebrates on the podium after winning the 2014 Belgium Formula One Grand Prix, at the Spa-Francorchamps race track near Francorchamps, Belgium, 24 August 2014.  EPA/OLIVIER HOSLET

Grosse Freude beim Australier Daniel Ricciardo – er gewinnt den Grossen Preis von Belgien Bild: OLIVIER HOSLET/EPA/KEYSTONE

Ricciardo triumphiert vor Rosberg in Spa – Sauber bleibt wieder ohne Punkte

GP von Belgien

Der Australier Daniel Ricciardo fährt in Belgien zu seinem dritten Sieg in dieser Saison. WM-Leader Nico Rosberg muss sich nach einem Crash mit Teamkollege Lewis Hamilton mit dem zweiten Rang begnügen. Der Brite muss das Rennen gar aufgeben und verliert so den Anschluss an die WM-Spitze.

24.08.14, 13:50 24.08.14, 16:11

Ticker: 24.8.14: Formel 1 GP von Belgien

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So sieht der neue Alfa Romeo Sauber aus – Leclerc übernimmt Cockpit von Wehrlein

Drei Tage nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Alfa Romeo gab der Hinwiler Formel-1-Rennstall Sauber auch sein Fahrerduo bekannt: Marcus Ericsson und Charles Leclerc sitzen 2018 im Cockpit.

Nicht unerwartet ersetzt Ferrari-Nachwuchsfahrer Leclerc den 23-jährigen Deutschen Pascal Wehrlein, der nach zwei Jahren wohl wieder in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM), die er 2015 gewonnen hat, Unterschlupf finden wird. Der 20-jährige Monegasse Leclerc gewann 2016 die GP3-Serie und in …

Artikel lesen