Frankreich

Bild: CHRISTIAN HARTMANN/REUTERS

Transport

Zugverkehr im Eurotunnel nach LKW-Brand gestoppt

17.01.15, 15:41

Ein Lastwagen-Brand hat am Samstag den Zugverkehr im Kanaltunnel zwischen Frankreich und Grossbritannien lahmgelegt. Berichte über Verletzte lägen nicht vor, teilte die britische Polizei mit.

Der Lastwagen habe auf der französischen Seite Feuer gefangen. Der Betreiber des Eurotunnels hatte zuvor erklärt, wegen Rauchentwicklung sei der Zugverkehr durch den Tunnel eingestellt.

Ein Personenzug zwischen Calais und Dover sei evakuiert worden. In dem Zug selbst habe es keinen Zwischenfall gegeben.

Laut der Eisenbahngesellschaft Eurostar, die durch den Tunnel Paris und Brüssel mit London verbindet, bleibt der Zugverkehr am Samstag unterbrochen. Züge, die bereits unterwegs seien, würden in ihre Ausgangsbahnhöfe zurückkehren. (sda/reu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die grosse Macron-Show – der Franzose bewirbt sich am WEF um die Merkel-Nachfolge

Angela Merkel meldet sich in Davos auf internationaler Bühne zurück. Doch die deutsche Führungsrolle in Europa ist keineswegs mehr selbstverständlich. Denn auch Frankreichs Präsident Macron meldet Ansprüche an.

Als Emmanuel Macron seine Rede nach einer Stunde beendet, erheben sich die Leute im Saal. Die versammelte Elite aus Managern, Wissenschaftlern und Politikern applaudiert dem französischen Präsidenten. Schnell drängt sich ein Pulk von Menschen um Macron, sie wollen ihn sehen, ihn fotografieren, mit ihm sprechen.

Es ist der Auftritt eines Stars. Wer ihn zum Massstab nimmt, kann schnell zu dem Schluss kommen, dass hier der neue Anführer Europas gesprochen hat.

Vier Stunden zuvor …

Artikel lesen