Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lego sorgt für mehr Frauenpower im Kinderzimmer

02.03.17, 03:28 02.03.17, 03:53


Es ist ein kleiner Schritt für Lego und seine kleinen Spielfiguren, ein grosser in Sachen Gleichberechtigung in den Kinderzimmern: Der dänische Spielwarenkonzern bringt nach eigenen Angaben ein Set «Frauen der NASA» auf den Markt.

Die Lego-Pendants der berühmten Astronautinnen und Mitarbeiterinnen bei der US-Raumfahrtbehörde sollen bis 2018 in den Regalen sein, teilte Lego am Mittwoch in einem Blog mit. Die Idee geht auf einen Vorschlag der Journalistin Maia Weinstock vom Magazin «MIT News» an der US-Eliteuniversität Massachusetts Institute of Technology (MIT) zurück.

Weinstock schrieb in ihrem Konzept, dass Frauen eine «entscheidende Rolle» in der Geschichte der US-Raumfahrt gespielt hätten, ihre Leistungen jedoch weitgehend unbekannt seien oder unterschätzt worden seien. Lego erklärte nun, die Firma sei «wirklich begeistert» angesichts der Markteinführung von «Maias Set 'Frauen der NASA'».

Nach diesen 23 Bildern willst auch du die Legos wieder aus dem Keller holen

Vorbilder für die Figuren sind die Astronautin Sally Ride, die 1983 als erste US-Bürgerin ins All flog und Mae Jemison, erste afroamerikanische Astronautin sowie die Astronomin Nancy Grace Roman, auch «Mutter des Hubble»-Weltraumteleskops genannt; zudem komplettieren die Computerspezialistin und Apollo-Raumfahrtprogramm-Mitarbeiterin Margaret Hamilton und die Mathematikerin Katherine Johnson das Figurenset.

Die heute 98-jährige Johnson ist eine der Frauen, von dem der Oscar-nominierte Film «Hidden Figures», der derzeit in den Kinos läuft, handelt. Der Film von Theodore Melfi erzählt die Geschichte afroamerikanischer Wissenschaftler, deren Beitrag es der US-Weltraumbehörde NASA ermöglichte, erstmals Menschen ins All zu schicken. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Le_Tigre 02.03.2017 07:16
    Highlight Einfach nicht nötig
    2 10 Melden

So sähe es aus, wenn wir beim ersten Date ehrlich wären

Ob Tinder, Freundesfreunde oder Office-Crush – ein erstes Date kommt ab und an vor. Versau es einfach nicht, sagst du dir und spielst anständig mit, entlang den Konventionen. Und ziemlich sicher nicht ganz ehrlich.

Artikel lesen