Gerechtigkeit siegt

Jesus, du nervst!

05.04.15, 07:44 07.04.15, 15:09

Larry Van Pelt wohnt in Florida und ist ein sehr gläubiger Christ. Er will den Leuten zeigen, welchen Unterschied es macht, wenn man Jesus in sein Leben lässt. Mit seinen Zeichnungen With you always versucht er die Omnipräsenz des Gottessohnes im Leben eines Piloten, eines Truck-Fahrers, eines Jongleurs, ja einfach im Leben eines jeden Menschen, darzustellen. Und es ist sooo schön mit Jesus an seiner Seite!

Ein Beispiel aus Van Pelts Zeichnungen: Er ist immer bei uns. Immer.

Hier taucht Jesus im Leben eines Joggers auf. Und fiebert mit. «Juhu, gib Gas, Gläubiger! Du schaffsch es!» bild: jesus-withyoualways

Und was macht das Internet mit solchen Steilvorlagen? Richtig: Jesus als Nervsack darstellen. Der zwar immer bei uns ist, allerdings nicht wirklich etwas nützt. Eher im Gegenteil. 

Wie zum Beispiel hier zu Besuch im Klassenzimmer:

bild: imgur

Wir konnten nicht widerstehen und haben zu den hübschen Jesus-Bildern auch noch unseren Senf dazu gegeben. Frei nach dem Motto: Ein bisschen Blasphemie schadet nie.

Also wie war das jetzt nochmal, als Jesus beim Jogger auftauchte? So: 

bild-bearbeitung: watson (ja, auch die steine)

Jesus bei der Frisöse

bild-bearbeitung: watson 

Jesus bei der Zahnärztin

bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Gitarristen

bild-bearbeitung: watson

Jesus bei der Köchin

bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Pfarrer

bild-bearbeitung: watson

Jesus bei der Schwangeren

bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Chirurgen

bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Tierarzt

bild-barbeitung: watson

Jesus beim Lastwagen-Fahrer

Er hat keine Geduld. bild-bearbeitung: watson

Jesus bei der Mutter

Er schaut gern zu. bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Teppichleger

Er nervt mal wieder.   bild-bearbeitung: watson

Jesus beim Töff-Fahrer

Er ist ein Blöffsack. Da kann man nichts dazu sagen. bild-bearbeitung: watson

Jesus bei der Kassiererin

Er provoziert willentlich Fehler. bild-bearbeitung: watson

Und jetzt du! Was sagt Jesus sonst noch? Such dir unten ein Bild aus und dichte ihm etwas an!

Userinputs

Kommentar von «smoe»

Bild: kommentar/smoe

Kommentar von «kuhrix»

Bild: kommentar/kuhrix

Kommentar von «kuhrix»

Bild: kommentar/kuhrix

Kommentar von «MyAnusIsBleeding»

Bild: kommentar/MyAnusIsBleeding

Kommentar von «goschi»

Bild: kommentar/goschi

Kommentar von «Benshy»

Bild: kommentar/benshy

Kommentar von «strikedamic»

Bild: kommentar/strikedamic

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
141
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
141Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AllIP 10.05.2017 07:59
    Highlight Brace yourself

    Offended people may come...
    1 1 Melden
  • dommen 12.06.2016 14:55
    Highlight Den mit dem Batman Symbol habt ihr (mal wieder) von Reddit geklaut und als Eigenleistung ausgegeben.
    9 6 Melden
  • reputationsprofi 27.10.2015 08:31
    Highlight Was würde Jesus dazu sagen? "Ich brauche keine Fans, sondern Follower"! Satire ok, aber:... du kannst nie mehr sagen du hast nie von mir gehört... komm und folge mir nach. Nicht diejenigen die meinen Namen kennen oder in meinem Namen Sachen machen werden ins Reich Gottes kommen, sondern diejenigen, die meine Worte hören und sie auch tun. In diesem Sinne ist Jesus der beste Reputationsprofi, den die Welt je gesehen hat. Noch eine Randanmerkung: "Nicht alles ist Religion in Form von Opium... es gibt auch echt gelebten Glauben, der nicht von einer Denomination oder einer Institution abhängt.
    19 12 Melden
  • Gelöschter Benutzer 10.04.2015 22:19
    Highlight Und jetzt Achtung! Ich brings auf die Meta-Metaebene: Ich kam hierher, um die vielen Kommentare zu sehen, die sich über die vielen Kommentare freuen. Wurde nicht enttäuscht.
    19 0 Melden
  • Hans Jürg 07.04.2015 01:31
    Highlight Neulich traf ich Jesus in Jerusalem und fragte ihn, eie ihm denn so geht. "Na ja. Weisst du, ich häng halt so rum hier"
    21 10 Melden
  • Jule 06.04.2015 00:23
    Highlight Scho no intressant die velle kommentär zu dem artikel...muess es prisants thema für alli si;-)
    27 7 Melden
    • Mayo 06.04.2015 09:58
      Highlight Hanni au grad dänkt :-)
      15 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.04.2015 10:26
      Highlight War ja wohl nicht anders zu erwarten. Das wusste sicher auch die Autorin.
      13 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 06.04.2015 21:19
      Highlight Naja, das Ausmass der Entrüstung hat mich schon sehr überrascht. Ich hab ehrlich nicht gedacht, dass deswegen ein solches Religionsfass aufgemacht würde. Vor allem weil es ja in erster Linie nicht um Jesus an sich ging, sondern um diese kitschigen Zeichnungen. Aber ja. Ich war wohl reichlich naiv. Eigentlich müsste die Frage auf die Diskussion hier lauten: Was darf Meinungsfreiheit? Nur ist das schon ein Widerspruch in sich.
      Und wohin mit all den verletzen Gefühlen?
      52 8 Melden
  • M@ Di11on (亚光狄龙) 06.04.2015 00:19
    Highlight Was wenn "Jesus" mit "Mohamed" vertauscht würde ;-)
    29 23 Melden
    • TJ Müller 06.04.2015 16:14
      Highlight Dann würden sich die anderen Fundis echauffieren
      44 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.04.2015 22:12
      Highlight Dann bräuchte die Watson Redaktion Polizeischutz.
      43 8 Melden
    • philipp meier 07.04.2015 14:14
      Highlight watson zeigte alle mohammed-karikaturen von charlie hebdo: http://www.watson.ch/!954969379
      25 2 Melden
  • Raphael Bühlmann 06.04.2015 00:10
    Highlight Liebe "Glaubensgenossen": Auch ich liebe Jesus über alles und stellt euch vor: Ich arbeite für watson! Denkt ihr nicht auch, dass die kitschigen Originalbilder unseren Herrn eher beleidigen als die Parodien? Die meisten finde ich lustig. Einige sollen provozieren und gehen auch für mich zu weit (bei den englischen). Mit echter Blasphemie sollte man aufpassen. Sie schadet immer, vor allem einem selbst.
    Anna meinte es bestimmt nicht böse, ihr dürft euch also wieder beruhigen. ;)
    Und danke, dass ihr watson lest.
    38 17 Melden
  • smoe 05.04.2015 23:44
    Highlight
    57 3 Melden
  • Statler 05.04.2015 20:13
    Highlight Die umgetexteten Bilder sind medium-lustig.
    Die Kommentare hingegen der Brüller...
    Immer wieder schön zu sehen, wenn die Gläubigen vergessen, dass Jesus ja auch und vor allem für die Sünder unter uns am Kreuz sein Leben gelassen haben soll. Und auch, dass Hass auf Nichtgläubige eher unchristlich ist. Und notabene auch das mit der anderen Backe und so...
    Aber die Autorin hat Jehova gesagt - dumm gelaufen ;)
    41 5 Melden
    • Anna Rothenfluh 06.04.2015 21:02
      Highlight
      37 3 Melden
    • Statler 06.04.2015 21:35
      Highlight Herrlich Anna Rothenfluh - made my day! :)
      19 2 Melden
    • AllIP 10.05.2017 08:00
      Highlight Yess Fabelouz Jesus ^^
      0 0 Melden
  • Jimmy :D 05.04.2015 20:10
    Highlight Jede cha glaube was er wot well jede stoht dezue was er glaubt !
    50 4 Melden
  • kuhrix 05.04.2015 20:04
    Highlight Sry Jesus, mir ist grad langweilig..
    44 4 Melden
  • Barnie 05.04.2015 19:10
    Highlight Jeder/jede soll glauben, was er/sie will. Das liegt in der Eigenverantwortung. Ich bin Christ und glaube an die Auferstehung und die Errettung durch Jesu Gnade. Was mir als Christ sehr wichtig ist: ich urteile nicht über andere Menschen. Genau das aber wird in diesem Artikel gemacht. Gläubige werden als döflich und ein wenig minderbemittelt dargestellt. Wieso hat das Watson nötig? Das hat nichts mit Satire zu tun, Satire macht sich nicht billig lustig über andere Menschen. Wenn die Redaktion nicht gläubig ist, ist das ihre Sache. Aber es kann nicht sein, dass sich ein Newsportal derart über die eigenen Leser belustigt.

    Schade, ansonsten hat mit Watson sehr gut gefallen, auch weil immer mal wieder gezielt über Positives berichtet wird.
    36 70 Melden
    • goschi 05.04.2015 21:02
      Highlight ;-)
      29 2 Melden
    • Lückendynamik 05.04.2015 21:51
      Highlight "ich urteile nicht über andere Menschen. "

      Nee, das ist nicht dein Ernst, oder?

      Lass mich Dich an dieses abgrundtiefe Interview von Eurem Schweizergarde-Oberjuhui erinnern: http://www.watson.ch/!188770363

      DAS ist intolerant!

      Dass Du als netter Mensch andere Menschen nicht verurteilst, finde ich sehr löblich und das glaube ich Dir auch. Das ist weil DU ein guter Mensch bist. Aber diese Aussage in einem Zug mit dem Christentum zu erwähnen, ist jetzt doch ein bisschen zu viel des Guten.

      Das Christentum hat was gegen Schwule, Lesben, Pfarrer, die solche segnen, Päpstinnen, Menschen, die verhüten etc.

      Ein Kommentar unter diesem Interview formuliert es sehr treffend:
      41 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 06.04.2015 08:45
      Highlight @Lückendynamik: die katholische Kirche ist nicht "das Christentum". Also bitte nicht verwechseln. Möglich dass einige intolerante und radikale Freikirchen das ähnlich sehen aber es gibt sicher auch andere.
      26 3 Melden
    • philipp meier 08.04.2015 16:31
      Highlight merssi <3 https://www.watson.ch/!415629488
      5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 18:26
    Highlight die frage ist, wieso jesus? der papst, ein christlicher imperator à la bush oder so... aber jesus?
    7 31 Melden
    • goschi 05.04.2015 18:57
      Highlight Wieso NICHT Jesus?
      57 5 Melden
  • Lückendynamik 05.04.2015 17:33
    Highlight Liebes WatsonTeam. Ich hoffe ihr öffnet heute einen Schämpis für "die geilsten Comments ever"...

    Die sagt mehr über die Diversität der CH, als jeder gut recherchierte Artikel.

    Ganz cool. Gratuliere
    56 5 Melden
  • Mockingbird 05.04.2015 17:06
    Highlight Als Atheistin habe ich null Problem mit Satire - auch wenn es um Religion geht. Aber Satire muss intelligent und auf niveauvolle Weise lustig sein - und das hat Watson mit diesem Artikel leider alles nicht erfüllt.
    51 45 Melden
    • EvilBetty 05.04.2015 23:23
      Highlight Das ist auch keine Satire sondern einfach lustig.
      41 15 Melden
  • Rafi Hazera 05.04.2015 16:36
    Highlight Came here for the comments.
    Wasn't disappointed.
    134 5 Melden
    • strikedamic 05.04.2015 18:57
      Highlight Besser noch als auf FB. Das will was heissen.
      17 1 Melden
  • Lückendynamik 05.04.2015 16:14
    Highlight Ihr seid ja schon witzig, aber dieses alte Cartoon ist nochimmer mein Favorit...
    106 4 Melden
  • Wandtafel 05.04.2015 15:53
    Highlight Vor paar Wochen so "Je suis Charlie" und heute so "nicht gegen Gottes Sohn!"
    95 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 16:24
      Highlight So ist es genau und die christlichen Fanatiker merken es vermutlich nicht mal.
      66 7 Melden
    • Rocky77 05.04.2015 23:23
      Highlight Hab das auch genau gedacht. Ich war darum auch nie Charlie, da ich ja dann z.B. nicht Nigeria oder Kenia wäre. Bei der ganzen "Je suis Charlie"-Sache haben einfach all diese Leute mit ihren "Je suis Charlie"-PBs nur wieder sich selbst in den Mittelpunkt stellen und zeigen wollen, dass sie Geschichte schreiben und einer grossen Masse angehören. Zudem haben sie noch Glück gehabt, dass es nicht der "Playboy" war ;) . Bin übrigens überzogener Atheist.
      19 4 Melden
  • sholo 05.04.2015 15:47
    Highlight So etwas macht man nicht!
    19 88 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 16:25
      Highlight Dasselbe sagst du dann aber auch bei Charlie Hebdo nicht wahr?
      61 5 Melden
  • strikedamic 05.04.2015 14:51
    Highlight Er kann ja eh ein paar neue machen, und es waren ja keine amerikanischen Kinder.
    56 8 Melden
  • kuhrix 05.04.2015 14:33
    Highlight Jesus hätte im Gegensatz zu den Fanatikern hier sicher Humor.
    85 3 Melden
    • Lückendynamik 05.04.2015 18:09
      Highlight He, das ist ja Brad Pitt.
      19 0 Melden
    • philipp meier 08.04.2015 16:32
      Highlight merssi <3 https://www.watson.ch/!415629488
      5 1 Melden
    • érdnA 19.09.2016 15:41
      Highlight boardslide to nuts from heaven!! nice :-D! hetersech es roubrätt zimmeret dr jesus..geilä siech!
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 14:23
    Highlight Weshalb darf Watson in Person von Rothenfluh Personen persönlich angreifen/beleidigen aber umgekehrt darfs nicht geschehen? Und ich habe bloss erwähnt das dies billigste Effekthaschere sei und dass Mut das einzige sei worauf es wirklich ankäme und dass diese Bildli nichts mutiges seien und das ....... beleidigen sehr wohl mit Mut zu tun hat.
    Diese journalistische Leistung kann als solche nicht gelten und ist höchst uninspiriert und unkreativ.
    Religionsfanatiker, Satirefanatiker überhaupt alle Fanatiker. werdet mal ein wenig "normal".
    14 104 Melden
    • Anna Rothenfluh 05.04.2015 14:35
      Highlight Ich bin ehrlich überrascht ob dieser Ernsthaftigkeit. Meine 95jährige, tiefkatholische Oma hat es sogar lustig gefunden. Und wenn du mich unbedingt beleidigen willst, schreib mir doch ein Email.
      105 14 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 16:27
      Highlight @Tan Long: Wer wurde beleidigt?
      34 1 Melden
  • SVRN5774 05.04.2015 14:18
    Highlight Ich finde diese Bilder nicht so schlimm. Watson hat ja nur dumme Sprüche geschrieben.
    Ich fände es schlimm, wenn sie Jesus selbst schlimm darstellen würden.
    ZB. Die Bilder von Charlie Hebdo find ich persönlich gar nicht lustig.
    14 19 Melden
  • mono 05.04.2015 14:09
    Highlight Ich fühle mich jetzt aber als Christ beleidigt!
    11 65 Melden
    • mono 05.04.2015 14:13
      Highlight PS: in diesem Sinne - frohes Osterfest
      63 7 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:53
    Highlight Ihr nehmt das alles viel zu ernst. Mir scheint der Jesus war kein typ von traurigkeit, wenn ich nur schon an die wasser zu weinparty denke. Und sicher waer er an ostern auch gerne tanzen gegangen, wenn er es nicht so mit dem kreuz gehabt haette.
    108 5 Melden
    • goschi 05.04.2015 15:53
      Highlight Deswegen ging er da ja auch mit seinen Kumpels abhängen
      52 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 16:29
      Highlight
      53 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 16:45
      Highlight @goschi, so weit wollte ich nicht gleich gehen ;)
      46 4 Melden
    • Tilia 05.04.2015 19:06
      Highlight aaahahahhaa knaller das papierpüppchen!!
      20 2 Melden
  • windcatcher 05.04.2015 13:47
    Highlight Jeder wird sich einmal beugen vor dem Schöpfer der Welt, dessen Auferstehung wir heute Feiern... Bildli hin oder her...
    23 93 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:56
      Highlight Amen.
      35 12 Melden
    • smoe 05.04.2015 22:37
      Highlight Auch sie werden sich einmal beugen vor dem wahren Schöpfer der Welt – dem grossen Unkulunkulu!

      Ah nein, es war Cheonjiwang! Oder doch Olódùmarè? Neineinein, ganz klar Q'uq'umatz, wie im Popol Vuh beschrieben. Hmm, wenn ich es mir recht überlege, könnten auch die Finnen mit ihrem Väinämöinen recht haben. Schliesslich haben sie auch den einzig echten Weihnachtsmann …
      42 4 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:34
    Highlight Wenn übrigens die ach so christlichen und frommen Amerikaner Vorbilder sein sollen, dann fühle ich mich wirklich besser als Atheist. Da kann ich wenigstens noch in den Spiegel schauen ohne mich zu schämen.
    62 7 Melden
  • Tilia 05.04.2015 13:30
    Highlight Brüller hahaha. Sorry ich finds voll lustig
    58 11 Melden
  • Yonni Meyer 05.04.2015 13:21
    Highlight Jesus sagt: Esset ein Snickers!
    82 9 Melden
    • goschi 05.04.2015 13:28
      Highlight ich mag aber lieber Mars :-(
      18 7 Melden
    • Ben Tä 05.04.2015 14:29
      Highlight jesus toleriert keine konkurrenz. mars ist schon viel zu mythologisch
      39 3 Melden
    • goschi 05.04.2015 15:55
      Highlight Und Milkiway ist blasphemisch, weil die Erde nicht das Zeentrum der Milchstrasse ist.
      29 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:17
    Highlight Mir mir könnet Ihr keine solchen Scherzchen treiben!!!
    49 2 Melden
  • florin55 05.04.2015 13:04
    Highlight Warum nervt Jesus?^^
    16 4 Melden
    • EvilBetty 05.04.2015 16:31
      Highlight Nicht Jesus, seine Anhänger.
      49 3 Melden
  • Ani Nja 05.04.2015 12:42
    Highlight Die Kommentare sind noch unterhaltsamer als der Artikel, vielen Dank!
    57 2 Melden
  • Mikee 05.04.2015 12:42
    Highlight Ist immer wieder interessant wie viele Religionsfanatiker noch in der Schweiz leben. Und dann könnte man meinen bei uns gab es genug Bildung und die Leute hinterfragen das eint oder andere Ahmen Märchen aber die Gehirnwäsche der Eltern und Kirche ist wohl bei einigen immer noch zu stark. Die tun mir ja fast leid... Das wir solche Institutionen als Staat immer noch unterstützten ist eine Frechheit. Wünsche euch frohe Urlaubstage, wohl das einzige Positive.
    58 25 Melden
    • Tiny Rick 05.04.2015 13:43
      Highlight Man muss ja den Glauben anderer nicht immer als Fanatismus ansehen. Ich bin auch gläubig, kann aber trotzdem über solche Artikel lachen. Ist doch witzig. Solange der Glaube das Gute im Menschen weckt und nicht radikalisiert wird, sehe ich keinen Grund wieso jeder Atheist Gläubige als dumm oder naiv bezeichnen muss.
      Ich wünschte mir nur die Kirche würde sich gegenüber der neuen Zeit öffnen und nicht mehr gegen Homosexualität und dergleichen kämpfen. Dies finde ich ebenfalls bedauernswert.
      84 5 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 12:40
    Highlight Was die Islamisten dem Islam, das sind die Fischlichristen dem Christentum. Zum Glück sind die schon einige hundert Jahre weiter und reagieren nicht mit Attentaten..
    44 15 Melden
    • Babalu 05.04.2015 18:12
      Highlight äähm, Attentäter Breivik zum Beispiel?
      Viele der Amisoldaten töten auch im Namen des Jesus.
      Christen sind sicher nicht einige Hundert Jahre weiter.
      30 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 19:29
      Highlight @Babalu: Breivik ist ein zufällig christlicher Rechtsextremer. Ich glaube kaum dass sein Glaube, sein Hauptbeweggrund zu seinen Verbrechen war.
      Manche Amisoldaten mögen im Namen des Christentums töten aber die Hauptbeweggründe der "christlichen" Amiregeriung sind ja wohl eher Öl, Macht und Geld. Aber auch ich schaue die USA als Land der fanatischsten Christen an.

      Weil das Christentum einige Jahrhunderte älter ist als der Islam, sind sie auch etwas weiter. Der Islam ist heute etwa dort wo das Christentum im Mittelalter war. Damals gingen die Christen noch auf Kreuzzüge.
      13 5 Melden
    • pun 06.04.2015 05:02
      Highlight Jaja, wir hier im Westen sind ja sooo viel weiter mit der Menschlichkeit, dass unsere religiös Verrückten halt herzige Fischlis sind. Breivik war ja nur Zufall.
      Das Gerede davon, das Christentum sei halt schon etwas weiter finde ich ähnlich daneben wie die Fischlis das Jesuskomik. Dank der christlichen Barmherzigkeit in Europa lassen wir die Armen jetzt ausserhalb der Grenzen - wenn es sein muss auch direkt daran - verrecken.
      19 3 Melden
    • Babalu 06.04.2015 08:01
      Highlight @Grufti: Es geht immer um Macht und Geld, das Fussvolk wird aber mit religiösen Motiven geködert. Das ist in den USA nicht anders als in den arabischen Ländern.
      Wenn du dir Länder anschaust, wo Christen und Moslems zusammenleben, siehst du, dass sie die gleichen gesellschaftlichen Werte teilen, da gibt es keinen genuinen Unterschied aufgrund der Religion. Die politische und wirtschaftliche Situation erzeugt Extremismus unabhänigig von der Religion. Afganistan oder Libanon hatten in den 60ern eine fortschrittliche Gesellschaft.
      18 0 Melden
  • Sille 05.04.2015 12:32
    Highlight Man muss nicht daran glauben, aber respektieren wäre nicht das dümmste...Dieser Beitrag zeigt mir eigentlich nur wie tief das Niveau sinken kann...
    Schöne Ostern
    30 90 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:29
      Highlight Nein dieser Beitrag zeigt höchstens, dass die Toleranz bei fanatischen Christen nicht viel grösser ist als bei Islamisten (fanatischen Muslims). Charlie Hebdo schon vergessen?
      Der einzige Unterschied ist, dass die fanatischen Christen (sehr oft Anhänger von extremistischen Freikirchen die nahe an eine Sekte rankommen) bis jetzt noch keine Attentate verübt haben.
      50 14 Melden
    • thymar 05.04.2015 15:08
      Highlight Grufti, wie du schon bemerkt hast, passiert das zum Glück nicht mehr so oft. Das moderne Christentum ist viel friedlicher als die Texte, auf denen es basiert. Darum dürfen wir heute über solche Artikel lachen uns müssen nicht um unser Leben fürchten. Eine begrüssenswerte Entwicklung.
      24 3 Melden
  • alex DL 05.04.2015 12:20
    Highlight Es geht hier nicht um das Konzept Jesus oder gar Religion, sondern um die kitschtriefend naiven Darstellungen des Illustratoren. Glauben ist eines der wenigen Themen, die sich schlecht für Plenumsdiskussionen eignen. Wer also sein Glück in einer Religion gefunden hat, soll dieses gerne ausleben. Aber bitte akzeptiert auch, dass ein Teil der Menschheit damit so rein gar nicht anfangen kann und darum solche Bildli schon ein bisschen lustig findet.
    85 3 Melden
  • Sash 05.04.2015 12:11
    Highlight Jetzt tut mal nicht so wegen diesem Beitrag! Wenn Karikaturen von Mohamed veröffentlicht werden heisst es immer: "Das ist halt Satire, die Muslime müssen halt mit dem umgehen können!"
    Und jetzt ist halt einmal Jesus an der Reihe... und die Christen müssen mit dem umgehen können!

    Religionen hin oder her, seid doch alle ein wenig toleranter miteinander und respektiert euch gegenseitig.

    Trotzdem für die, die dran glauben: Frohe Ostern!
    98 6 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 05.04.2015 12:10
    Highlight Danke Watson! Dank diesem Artikel können ein paar religiös empfindliche Personen, den IS besser nachvollziehen.
    61 15 Melden
  • karl_e 05.04.2015 11:58
    Highlight Auch wenn ich ein alter Atheist bin, finde ich die Zeichnungen mitnichten lustig.
    27 30 Melden
  • MyAnusIsBleeding 05.04.2015 11:56
    Highlight Jetzt tut mal nicht so. Wär das hier die "Titanic", würden fast alle mit Herzchen um sich schmeissen -_-

    Jesus und der Gibser
    54 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 15:26
      Highlight Hast du die Blutung schon gestopft?:)
      10 3 Melden
  • ICHTYS 05.04.2015 11:44
    Highlight Es ist eine Schande , wie hier mit Gottes Sohn umgegangen wird.
    28 136 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 11:59
      Highlight Für die einen ist Jesus Gottes Sohn und für die anderen ein Prophet. Überliefert in uralten Schriften die über die Jahrtausende immer wieder umgeschrieben wurden.
      37 8 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 05.04.2015 12:04
      Highlight Nicht jedem ist bewusst, dass diese Bilder effektiv der leibliche Sohn Gottes sind!
      13 27 Melden
    • Mia_san_mia 05.04.2015 12:25
      Highlight Ja echt traurig... Ihre Kriik wurde aber wenigstens angenommen. Ich habe auch einen kritischen, aber anständigen Kommentar geschrieben und der wurde von Watson nicht gebracht.
      6 59 Melden
    • Lina Selmani 05.04.2015 12:39
      Highlight Lieber Thomas, wir haben deinen Kommentar sehr wohl freigeschaltet, mussten ihn aber ein bisschen anpassen, da es in unseren Augen nicht 'anständig' ist, eine Redaktorin als "geistesgestörte Journalistin, die einen Dreck schreibt" zu bezeichnen. Das nächste Mal bitte von Anfang an anständig. Danke.
      125 7 Melden
    • goschi 05.04.2015 13:15
      Highlight ICHTYS, wieso eigetlich braucht Gott und sein Sohn, wohlgemerkt, Schöpfer der Welt, Lenker des Schicksals, Schreiner eines Hauses und Produzent guten Weines, Leute wie dich, um sich zu verteidigen?
      Wenn er allmächtig ist, wäre es nicht angemessen, Gott und sein Sohn sich selbst verteidigen zu lassen?
      Ist es nicht anmassend, den Allmächtigen zu bevormunden, wenn er doch nicht gegen solche Bilder eingreift, scheint er nichts dagegen zu haben, ergo widersprichst du mit deinem Handeln Gott!
      Oder ist er etwas NICHT Allmächtig (weil nur imaginär) und braucht deswegen dich als seinen Verteidiger?
      78 4 Melden
    • Bowell 05.04.2015 23:05
      Highlight @goschi: chapeau, sehr schön argumentiert!
      18 1 Melden
    • Hans Jürg 07.04.2015 01:41
      Highlight wie dieser Herr Gott mit seinem Sohn umgegangen ist, finde ich in der Tat eine Schande. Hätte es doch damals schon die KESB gegeben.
      22 2 Melden
  • pun 05.04.2015 11:43
    Highlight Schön, wenn ur ur altes Material ein bisschen eingeschwiizerdüütscht immernoch so empörte Reaktionen hervorruft.
    Die eingeschweizerten Texte find ich aber nicht gelungen.
    https://41.media.tumblr.com/tumblr_lrifaeSCOt1qg0nrio1_500.jpg
    24 5 Melden
  • ICHTYS 05.04.2015 11:42
    Highlight @grufti
    Woher weiss ich was ?
    1 19 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 11:57
      Highlight Ich weiss nicht was du woher weisst....
      20 1 Melden
    • goschi 05.04.2015 13:09
      Highlight was ich nicht weiss, macht mich ganz heiss?
      15 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 11:39
    Highlight Schwacher Beitrag. Wie auchs schon in der Vergangnheit von Kirche und Elite, wird hier Jesus für eigene Zwecke missbraucht. Dabei hatte er nur Liebe und Rücksichtbübrig, die das Fundament unserer heutige westlichen Zivilisation sind. Schade.
    14 82 Melden
    • pun 05.04.2015 12:12
      Highlight Hatte Jesus auch Humor? Das glaube ich wohl, du auch?
      46 5 Melden
    • Babalu 05.04.2015 18:18
      Highlight glücklicherweise ist die Religion, und mitunter Christentum NICHT das Fundament unserer Gesellschaft, denn dann hätten wir KEINE Religionsfreiheit, KEINE Gleichstellung von Mann und Frau, KEIN Recht auf Andersartigkeit, KEINE Wissenschaft, KEINEN Fortschritt, KEINE Aufklärung…
      Gesellschaften, welche auf relgiösen Werten basieren sind Rückständig und in Ihrer Traumgesellschaft würde ich nicht leben wollen.
      34 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 20:00
      Highlight ou man, ich meine nicht religion oder kirche oder so was, die sind mir egal. es geht um die werte, die mit jesus neu kamen: man soll sich lieben, respektieren, vergeben blablabla... was meint ihr, wer hat uns das beigebracht? einstein? malcom x?
      4 17 Melden
    • pun 06.04.2015 05:05
      Highlight dann vergib halt der journalistin und bete dafür, dass der nächste jesus das lachen auch ein bisschen in den vordergrund rückt (oder halt die, die die neue geschichte dann ein paar jahrhunderte lang zurechtbiegen).
      9 1 Melden
  • magicphil 05.04.2015 11:14
    Highlight Sehr geehrte Frau Rothenfluh, als Journalistin sind Sie sich bestimmt der aktuellen nicht ganz diskussionsfreien Konnotation von Religion und Satire bewusst. Ob Ihre "Weiterentwicklung" dieser Bilder als humorvoll angesehen werden, sei den Betrachtern überlassen. Ich finde allerdings eines ziemlich ungeschickt: Ihre Arbeit als Blasphemie (Gotteslästerung) zu bezeichnen.
    24 31 Melden
  • Mia_san_mia 05.04.2015 11:06
    Highlight Was soll dieser Artikel? Schämt Ihr Euch eigentlich nicht an Ostern so etwas zu bringen? Oder haben einfach alle frei und ein Journalist hat die Chance genützt und konnte ohne Kontrolle diesen Artikel veröffentlichen? Ich war bis jetzt grosser Watson Fan, aber so etwas zu sehen tut richtig weh!!
    18 131 Melden
    • GeneralButtNaked 05.04.2015 13:25
      Highlight Ich hoffe, dass du dein Auto mit einem Fisch gekennzeichnet hast!
      44 5 Melden
    • GeneralButtNaked 05.04.2015 14:07
      Highlight http://www.amazon.de/Gott-bewahre-John-Niven/dp/3453675975
      7 1 Melden
  • giuliendante 05.04.2015 10:38
    Highlight Haha sorry aber das liegt auch an diesen Skizzen, die schreien ja danach dass man dem Jesus was Assiges in den Mund legt.
    68 5 Melden
    • NigelRigel 05.04.2015 13:38
      Highlight Auf Reddit gibts einen ganzen Subreddit voll mit diesen Skizzen
      /r/FoJ für "Fuck off, Jesus". Auch mit Links zu Imgur Alben mit anderen Zeichnungen von Jesus, wie diese:
      http://imgur.com/a/TyRm7

      Sehr lustig wenn man dem Internethumor angetan ist. Was hier einige nicht zu sein scheinen.
      16 2 Melden
    • Benshy 05.04.2015 14:13
      Highlight soooooo geil !!!
      12 5 Melden
  • ICHTYS 05.04.2015 10:29
    Highlight Wen ihr wüsstet was Jesus alles für uns getan hat. Ich schäme mich für euch. Wirklich
    21 131 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 11:10
      Highlight Woher weisst du das?
      63 8 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 05.04.2015 12:06
      Highlight Wenn es ausreicht das einer für all unsere Sünden bezahlt hat, reicht es ja sicherlich auch, wenn nur einer sich schämt ;-)
      70 5 Melden
    • Sigmund Freud 05.04.2015 12:18
      Highlight Wissen Sie wie viele Leute in Kriegen für andere Leute gestorben sind ? Milliarden! Und denen trauert heute kein Schwein nach aber wenn dies ein jüdischer Zimmermann (der ziemlich sicher nie existiert hat) tut, muss man ihn 2000 Jahre lang anbeten...
      44 10 Melden
    • manhunt 05.04.2015 14:30
      Highlight @ICHTYS: dann kläre uns auf. und zitiere bitte nicht aus der bibel. wenn du jedoch darauf anspielst wie gesellschaft im weiteren sinne funktioniert, dann ist überhaupt nicht von alldem der verdienst von jesus. dafür jener von millionen menschen die in seinem namen ihr leben lassen mussten. und wenn jesus toleranz gepredigt hat, dir fällt es offenbar äusserst schwer zu tolerieren.
      19 4 Melden
    • Ben Tä 05.04.2015 14:37
      Highlight ich glaube jesu existenz ist belegt. jedoch bin ich mir seiner funktion noch nicht ganz im klaren. für mich war er eher philosoph (und evtl noch ein illusionist)
      13 4 Melden
    • Babalu 05.04.2015 15:27
      Highlight Mir gefällt die Theorie, dass die sogenannten Propheten mehrheitlich Temporallappenepileptiker waren, deren neurologisches Plussymptom während dem Anfall diese "überirdischen" Wahrnehmungen waren, so wie andere Epileptiker Bilder sehen oder Geräusche hören während oder vor dem Anfall. Es ist auch möglich diese "göttlichen" Offenbarungen auch durch gezielte Stimulation gewisser Zentren im Gehirn zu provozieren.
      20 2 Melden
    • smoe 05.04.2015 15:45
      Highlight @ ICHTYS
      Den meisten hier ist wohl durchaus bewusst, was Jesus gemäss christlicher Theologie alles für uns getan habe.

      Es bleibt aber jedem selbst überlassen, diese Aussagen zu glauben oder nicht, sie ernst zu nehmen, sie zu verspotten, sich deshalb für jemanden zu schämen oder aber ein halbes Dutzend empörte Kommentare zu posten.

      Nennt sich Glaubens- und Gewissensfreiheit. Und diese haben wir nicht Jesus oder sonst einem Propheten zu verdanken.
      20 1 Melden
    • Lückendynamik 05.04.2015 16:08
      Highlight @ICHTYS: Vielleicht bin ich jetzt schon zu spät, aber ich hätte da ein paar Fragen an Dich: Was denkst Du, hat dieser Jesus für uns getan?

      Hinterfrägst Du diese Geschichten nie? Ist Dir nie die Gedanke gekommen, dass dieses ganze Konstrukt nur aufgebaut wurde, weil die Menschen Antworten gesucht haben? Was wäre, wenn dieser Jesus einfach ein sehr charismatischer und überzeugender Typ war, der nichts anderes getan hat, als den Menschen seine eigenen Ideen zu vermitteln und Antworten zu geben (Heute würde er wohl als Sektenführer betitelt werden)? Die ganzen Stories drumherum (Auferstehung etc.) wären schlichtweg erfunden. Denkst Du da nie darüber nach?

      20 3 Melden
    • joe 08.04.2015 17:41
      Highlight "Ich weigere mich, zu beweisen, das ich existiere", sagt Gott, "denn ein Beweis ist gegen den Glauben, und ohne Glauben bin ich nichts!" - "Aber", sagt der Mensch, "der Babelfisch ist doch eine unbewusste Offenbarung, nicht wahr? Er hätte sich nicht zufällig entwickeln können. Er beweist, dass es dich gibt, und darum gibt es dich deiner Argumentation zufolge, nicht. Quod erat demonstrandum." - "Ach, du lieber Gott", sagt Gott, "daran habe ich gar nicht gedacht", und löst sich prompt in ein Logikwölkchen auf.

      Quelle: Douglas Adams
      13 1 Melden
  • ICHTYS 05.04.2015 10:28
    Highlight Lieber watson. Probiert das mal mit Mohamed. Für so was habt ihr natürlich wieder kein Mut
    30 81 Melden
    • Lina Selmani 05.04.2015 11:44
      Highlight Hey, nüt geg de Mohammed.
      81 15 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 05.04.2015 12:08
      Highlight A Oswre gahts um Jesus, mann!
      21 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 13:49
      Highlight Halb so wild, glaube Sie mir. Ich kenne ihn ja relativ gut..und er ist gar nicht so...(vor allem, nicht, wenn er ein paar Bierchen zuviel getrunken hat..hoho..richtiger Scherzbold)!
      16 1 Melden
    • Lina Selmani 05.04.2015 14:41
      Highlight He. Hört auf meinen Kommentar zu melden, ich bin keine Islamistin. Haha
      60 5 Melden
    • Philipp Meier (2) 05.04.2015 14:58
      Highlight watson hat alle mohammed-karikaturen von charlie hebdo veröffentlicht: http://wat.is/-yMSrrjzC
      23 3 Melden
  • Benshy 05.04.2015 10:19
    Highlight Ich finds lustig. Das "System" Religion ist sowieso total veraltet.
    Es galt früher als Staatsform - heute als Grund für ethnische Rassentrennung.
    68 8 Melden
    • Sille 05.04.2015 15:58
      Highlight Dann geh arbeiten.... wenn die Osterfeiertage doch sooooo veraltet sind....
      3 27 Melden
    • Benshy 05.04.2015 16:08
      Highlight Musste deinen Kommentar zweimal lesen um es zu realisieren...
      11 1 Melden
    • goschi 05.04.2015 16:49
      Highlight @Sillie, würde ich ja gerne, aber leider hat meine Firma geschlossen :-(
      21 2 Melden
    • philipp meier 08.04.2015 16:32
      Highlight merssi <3 https://www.watson.ch/!415629488
      2 0 Melden
  • Zeit_Genosse 05.04.2015 09:37
    Highlight Da habt ihr wieder etwas im weltweiten Netz gefunden und hier her kopiert. Was wollt ihr uns damit sagen? Speziell in der Jahreszeit, wo Jesus gefoltert, gekreuzigt und getötet wurde? Frohe Ostern.
    24 92 Melden
    • Gleis3Kasten9 05.04.2015 09:56
      Highlight Who knows, vielleicht gibts Leute die nicht ganz so scharf auf Stories von Folter und Mord stehen? Die Bejublung dieser Dinge? Religion allgemein? Oder einfach Personen denen der ganze Osterquatsch derb auf die Nerven geht? Weil für die ist sowas eine Abwechslung.
      71 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 14:36
      Highlight Na ja, heute ist ja Ostersonntag. Da hatte der Junge das Allerschlimmste hinter sich...von nun an gings bergauf..
      28 2 Melden
    • Ben Tä 05.04.2015 14:42
      Highlight ehm zeitgenosse. das isch doch "what's on". die sueched s internet dure und präsentiereds in sehr eifach konsumierbare happe was dusse i de grosse wite welt so los isch. kei wunder sinds do uf netzkopie agwise
      9 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 05.04.2015 15:17
      Highlight @Zeit_Genosse Ich denke die wollen uns sagen, dass Sie grosse Probleme im Umgang und mit der Figur von Jesus haben. Das wollen Sie uns sagen und vergessen dabei, dass Sie nicht alleine sind. In diesem Sinne ob zickig oder nett schöne Ostertage und viele gute Erinnerungen an die Ostern der Kindertage.
      4 10 Melden
  • Romeo 05.04.2015 09:14
    Highlight Es ist 'nur' eine Projektion in Deine Gedanken.
    0 10 Melden
  • Ordody 05.04.2015 09:13
    Highlight Was soll dieser Unsinn? Noch mehr von solchen Artikeln und Watson wird bei mir Vergangenheit.
    26 126 Melden
    • nilyboy 05.04.2015 09:34
      Highlight nimm's mit Humor◇
      83 8 Melden
    • Liv_i_am 06.04.2015 09:41
      Highlight Niemand wird gezwungen, solche Artikel oder Watson allgemein zu lesen. Auf Einen weniger wird es wohl kaum ankommen. Ich finde, Watson darf und soll schreiben, was es für richtig hält und sich nicht von ein paar kritischen Gegenstimmen wie dir aufhalten lassen. Ich bin übrigens Christin und fands vom ersten Moment an lustig. Ein bisschen mehr Humor würde der katholischen Kirche wirklich nicht schaden.











      10 2 Melden

Mehr Schweiz geht nicht: Diese 16 Berghütten musst du einmal in deinem Leben besucht haben

Es gibt nicht viel Besseres, als nach einer Wanderung in einer schönen Berghütte das Panorama zu geniessen und auf der Terrasse etwas zu trinken. Hier kommen darum 16 Vorschläge für euren nächsten Ausflug.

Hoch über dem unteren Rhonetal thront die Cabane de la Tourche. Neu restauriert, mit einer herrlichen Fensterfront Richtung Dents du Midi bietet sie traumhafte Aussichten bis zum Lac Léman. Die Hütte ist eine beliebte Unterkunft für die Tour des Muverans.

Die schönste Sitzbank der Schweiz steht vielleicht vor der Leglerhütte im Glarnerland (Bild oben). Aber auch sonst hat das Bijou einiges zu bieten. Beispielsweise leicht unterhalb die Seen Chammseeli, Engisee und Milchspüelersee. Man muss …

Artikel lesen