Gerechtigkeit siegt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Statt die Ziege zu fressen, freundet sich dieser Tiger mit seiner Beute an

In einem russischen Wildpark freundet sich ein Tiger mit seiner Beute an und überrascht damit nicht nur den Direktor des Parks. 

27.11.15, 11:23

Statt ihn zu zerlegen, lässt dieser Tiger seine Beute sogar an seinem Schlafplatz übernachten.
bild: far east russian safari park

Ein Sibirischer Tiger hat in einem russischen Safaripark mit einer kleinen Ziege Freundschaft geschlossen, statt sie zu verzehren. Das Tier wurde dem Tiger eigentlich zum Mittagessen serviert, stattdessen hängen die beiden jetzt schon seit vier Tagen permanent miteinander ab, ohne sich ein Haar zu krümmen. Diese merkwürdige Freundschaft überrascht auch den Direktor des Parks gegenüber tass: «Unsere Tiger bekommen zweimal die Woche lebende Beute. Der dreijährige Tiger Amur hat bisher alle Ziegen und Kaninchen gefressen. Den kleinen Timur hat er seit vier Tagen nicht angerührt.» Aber nicht nur das: Der Tiger folgt seinem neuen Freund auf Schritt und Tritt und lässt ihn sogar an seinem Schlafplatz übernachten.

Warum der Tiger ausgerechnet diese Ziege nicht anrührt, können die Wärter nicht genau sagen. Die Ziege habe von Anfang keine Angst gehabt, sei sofort neugierig auf seinen eigentlichen Feind zugestapft. Womöglich hat ihr das das Leben gerettet, weil Amur sie dadurch nie als Beute wahrgenommen hat.

(noe)

Auch Hund und Katz haben sich tierisch lieb – 44 Gründe, warum sie eben doch zusammen gehören

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Explorador 27.11.2015 12:30
    Highlight Wahrscheinlich vermisst der Tiger mehr die Geselligkeit und Abwechslung in seinem Gehege als die Nahrung. Und wenn er Hunger kriegt, kann er die Ziege ja immer noch fressen.
    29 1 Melden

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen