Gesellschaft & Politik

Kongolesischer Milizenführer

War-Lord Lubanga bleibt in Haft

01.12.14, 18:17

Bild: MICHAEL KOOREN/REUTERS

Der Internationale Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag hat die Berufung des kongolesischen Ex-Milizenführers Thomas Lubanga gegen seine Verurteilung zu 14 Jahren Haft zurückgewiesen. Das teilte der Vorsitzende Richter Erkki Kourula am Montag mit.

Die Berufungskammer habe sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, das Urteil gegen Lubanga wegen der Zwangsrekrutierung von Kindersoldaten in der Demokratischen Republik Kongo aufrecht zu erhalten, sagte Kourula. Lubanga war 2006 nach Den Haag überstellt worden, Anfang 2009 begann der Prozess gegen ihn, im Juli 2012 wurde das Urteil gesprochen. 

Der frühere Kommandant der Patriotischen Kräfte für die Befreiung des Kongo (FPLC) hatte während des Bürgerkriegs in der ostkongolesischen Provinz Ituri 2002 und 2003 tausende Kindersoldaten zwangsrekrutieren und in Ausbildungslagern schlagen und mit Drogen gefügig machen lassen. (sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie weiter nach dem Aus für Jamaika? Das sind die drei Möglichkeiten

Nach dem Jamaika-Aus herrscht Krisenstimmung in Berlin. Die Parteien müssen jetzt schleunigst nach neuen Lösungen für die Regierungsarbeit suchen. Was ist möglich? 

Keine Zeit für Katerstimmung: Knapp zwei Monate nach der Bundestagswahl ist völlig offen, wer Deutschland künftig führen soll. Mit dem Abbruch der Sondierungsgespräche hat die FDP die Idee einer Jamaika-Koalition vorerst begraben – und die politische Krise in Berlin dramatisch verschärft. «Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens», erklärte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in der Nacht. 

Doch allzu lange sollte dieses Nachdenken nicht dauern. Deutschland kann sich eine rein …

Artikel lesen