Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Welt als Witz

Neue Krankheit entdeckt: Immer mehr Tote denken an Selbstmord

Pause ohne Ende

Pause ohne Ende, Die Welt als Witz

Bild: Pause ohne Ende/watson

Die Welt als Witz

Hachen + Hedinger machen Witzzeichnungen als «Pause ohne Ende». Regelmässig erscheinen die Zeichnungen zudem im deutschen Satiremagazin Titanic. Für watson zeichnen sie für den Weltfrieden.
Pause ohne Ende Homepage, auf Twitter, auf Facebook. Folgt denen, die sind lustig!



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er rettete hunderttausende Kinder: Das bewegte Leben des Beat Richner

Für die Einen war er ein sympathischer Spinner, für die Anderen ein «Gott». Unbestritten ist, dass Beat Richner das Leben hunderttausender Kinder gerettet hat. Nun ist der Kinderarzt mit 71 Jahren einer schweren Krankheit erlegen.

Im Frühling 2017 musste Richner aus gesundheitlichen Gründen die Leitung seiner fünf Spitäler in Kambodscha aufgeben und in die Schweiz zurückkehren. Seine Stiftung hatte mitgeteilt, dass er an einer seltenen und unheilbaren Hirnerkrankung mit zunehmendem Funktions- und Gedächtnisverlust leide.

So war Richner denn auch nicht dabei, als im November im Beisein des kambodschanischen Königs Norodom Sihamoni in Phnom Penh der Gründung des Kantha-Bopha-Kinderspitals vor 25 Jahren gedacht wurde. 1992 …

Artikel lesen
Link to Article