Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flash Mob für die Ewigkeit

Was diese Menschen für die krebskranke Amy getan haben, rührte uns zu Tränen 

21.05.14, 07:45 21.05.14, 09:08

Als Amys Eierstockkrebs im Oktober 2013 zurückkam, war an eine Chemotherapie nicht mehr zu denken. Sie hätte nichts mehr gebracht, der Krebs hatte sich schon zu sehr ausgebreitet. Die begrenzte Zeit, die der Familie mit Amy noch bleibt, will sie in vollen Zügen geniessen. 

«Amy ist eine unauslöschliche Kraft im Leben so vieler Menschen. Ich wollte sie daran erinnern, dass wir sie alle in ihrem Schmerz unterstützen.» 

Vimeo-User cnoellsch

So kam es, dass sich einen Tag vor Amys 56. Geburtstag 50 ihrer Freunde und Familienmitglieder für eine einstudierte Tanzeinlage in ihrem Garten versammelten. Aus fünf verschiedenen Staaten kamen die Leute angereist, um Amy zu zeigen, dass sie sie in ihrem Schmerz unterstützen. 

Die Überraschung gelingt, das sieht man an Amys unglaublich herziger Reaktion. 

(rof via Huffington Post)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich habe eine kanadische Ostertradition in die Schweiz gebracht und es war schrecklich

Als Kind mochte ich «Cadbury Creme Eggs». Niemand weiss warum. Wie reagieren unsere Schweizer Schoggi-Experten darauf? (Alle Schweizer sind per se Schoggi-Experten.)

Artikel lesen