Graubünden

Graubünden: Davos sucht nach Investoren für Eishallen-Sanierung – HCD erteilt Absage

08.01.16, 05:23
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ridcully 08.01.2016 16:00
    Highlight Ich bin sicher, Remo Stoffel könnte helfen :-D
    6 1 Melden
    • VVS 09.01.2016 00:58
      Highlight So am Mittag gibt es mal das man sich vertippt ^^
      Tut mir leid musst du dich mit jemanden vergleichen. Um zu beweisen was für ein Held du bist. (Lach)
      Dann zahlt man halt 2/3.
      0 1 Melden
  • VVS 08.01.2016 12:45
    Highlight Ganz einfach durch die sparende 1/3 Menge der Energie soll die Gemeinde 1/3 der Kosten tragen und den Rest, die restlichen Investoren.
    Warum kompliziert wenn es auch einfach geht?
    1 3 Melden
    • --Sevi-- 08.01.2016 21:51
      Highlight Die Gemeinde spart 2/3 der Energiekosten ein, nicht 1/3.☝🏽️✌🏽️
      1 0 Melden
    • --Sevi-- 09.01.2016 09:41
      Highlight Wenn ich Bruchrechnen schon so Mühsam in der Schule lerne, dann muss ich es ja auch mal brauchen oder?^^
      0 0 Melden

Das sind die 13 spektakulärsten Seilbahnen der Schweiz 

Rekorde, Superlative, imposante Fakten: Die folgenden 13 Schweizer Seilbahnen sind alle auf ihre Art einmalig – und eine Fahrt wert. 

Die in der Wintersaison 2013/14 eingeweihte Urdenbahn hält den Rekord für die schnellste Pendelbahn der Schweiz. Mit 12 Metern pro Sekunde verkehrt sie zwischen dem Hörnli (Arosa) und dem Urdenfürggli (Lenzerheide).

Am Ufer des Brienzersees bei den Giessbachfällen steht die älteste erhaltene Seilbahn der Schweiz. Die fünfminütige Fahrt mit der historischen Standseilbahn katapultiert einen zurück ins 19. Jahrhundert: Das Geburtsjahr der Bahn datiert von 1879. 

Bevor es weiter geht mit den …

Artikel lesen