Graubünden

Graubünden: Die «Hündeler» bleiben aus – Churer Wirt leidet massiv unter Parkplatzgebühren

24.12.15, 03:29 24.12.15, 06:05

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 24.12.2015 09:07
    Highlight Es gibt hier 2 grosse - kostenlose - Parkplätze zwischen den Wäldern. Da hätten mehrere Monstertrucks locker Platz. Und obwohl dort noch nie voll war, parken etliche am Waldrand. Radler und Fussgänger müssen deswegen z.T. durch Pfützen oder Matsch oder auf der Strasse laufen. Manchmal stehen da bis zu 5 Autos hintereinander. Diese Idioten wollen zwar im Wald spazieren, aber die 2 Min. zum Parkplatz sind zu weit.

    Ich würde daher Parkplatzgebühren SEHR begrüssen. Gleichzeitig Parkverbote am Waldrand machen und dann die Gemeindekasse mit Bussen für Wildparker aufbessern.
    9 5 Melden
  • SeKu 24.12.2015 08:51
    Highlight Uh, da sind staatliche Parkplatzsubventionen etwas zurückgefahren worden.

    Der Wirt könnte Bauer werden, da werden einem die Subventions-Millionen und -Milliarden nur so hinterhergeworfen.
    15 2 Melden

Graubünden: Flüchtlinge protestieren in Valzeina gegen Bedingungen in Unterkunft 

Artikel lesen