Grossbritannien

Grossbritannien

Schottland ist jetzt unabhängig – im Internet

19.02.15, 04:03

Ungeachtet des gescheiterten Referendums über eine Loslösung von Grossbritannien ist Schottland nun doch unabhängig - zumindest im Internet. Die Regierung in Edinburgh strich den Domain-Namen gov.uk und schwenkte stattdessen auf .scot um.

Die offizielle Website der Regierung ist damit nun über www.gov.scot zu erreichen. Für eine gewisse Zeit soll sie aber auch noch über den Link der alten Adresse www.scotland.gov.uk aufgerufen werden können. Mit gov.uk firmieren vor allem auch die Ministerien der Zentralregierung in London.

In Schottland war im September vergangenen Jahres ein Unabhängigkeitsreferendum abgehalten worden. Dabei stimmten 45 Prozent der Einwohner für die Abspaltung von Grossbritannien, 55 Prozent jedoch für den Verbleib im Königreich. Vor der Volksabstimmung versprach die Regierung in London dem nördlichen Landesteil mehr Autonomie. (feb/sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bye-bye Uber! London entzieht Fahrdienst Lizenz

London untersagt dem umstrittenen Fahrdienstvermittler Uber den Betrieb. Die Nahverkehrsbehörde der britischen Hauptstadt werfe dem milliardenschweren US-Start-up Verantwortungslosigkeit vor, berichtet Spiegel Online. Deshalb werde die bis zum 30. September laufende Lizenz nicht verlängert.

Uber sei nicht «fähig und geeignet», eine neue Lizenz zu erhalten, teilt die Behörde mit. Begründung: Das Verhalten des Fahrdienstes könnte Folgen für die Sicherheit seiner Fahrgäste und der …

Artikel lesen