Grossbritannien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - JUNE 04: Prince Harry was knighted by his grandmother Queen Elizabeth II on June 4, 2015 for his service to the monarchy. LONDON, ENGLAND - MAY 18:  Queen Elizabeth II and Prince Harry attend the annual Chelsea Flower show at Royal Hospital Chelsea on May 18, 2015 in London, England.  (Photo by Stuart C. Wilson - Pool /Getty Images)

Die Queen und der neue «Ritter». Bild: Getty Images Europe

Die Queen macht Prinz Harry zum Ritter – «weil er der Monarchie auf besondere Weise gedient hat»

05.06.15, 04:07 05.06.15, 12:00


Königin Elizabeth II. hat ihren Enkel Prinz Harry zum Ritter geschlagen. Der 30-Jährige empfing die Ehre bei einer privaten Zeremonie im Londoner Buckingham-Palast, wie der Palast bestätigte.

Er wurde am Donnerstagabend zum Knight Commander des Royal Victorian Order gemacht. Den Victoria-Orden erhalten Bürger, die der Monarchie auf besondere Weise gedient haben, etwa Botschafter, Angestellte des königlichen Haushalts oder Familienmitglieder.

Den Orden hat Königin Victoria 1896 gegründet. Harrys Bruder William ist Ritter des Hosenbandordens, den König Edward III. 1348 gegründet hat. Das ist die höchste Auszeichnung Grossbritanniens. (feb/sda/dpa)

Die britische Thronfolge

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Übler Telefonscherz mit Boris Johnson – hier wird der britische Aussenminister verarscht

Der britische Aussenminister Boris Johnson ist auf den Anruf eines falschen armenischen Regierungschefs hereingefallen. Die Aufnahme eines entsprechenden Telefongesprächs wurde am Donnerstag auf der Video-Plattform YouTube im Internet veröffentlicht.

Das britische Aussenministerium bestätigte den Vorfall auf Anfrage der Nachrichtenagentur DPA. «Wir haben das geprüft und wussten sofort, dass es ein Scherz-Anruf war», hiess es in einer Mitteilung.

Trotzdem dauerte die Unterhaltung rund 18 Minuten. …

Artikel lesen