Hauptsache berühmt

«Promi Big Brother», Tag drei

Claudia Effenberg, das Marketing-Genie: «Meine Facebook-Fans können mich alle mal am Arsch lecken!»

18.08.14, 10:10 18.08.14, 11:27

Das war jetzt ein bisschen nicht so schlau von Claudia Effenberg: Die eigenen Fans öffentlich im Promi-Big-Brother-Haus zu beschimpfen wird vermutlich nicht dazu führen, dass die einstige Spielerfrau vom Kellerabteil wieder hoch in den Luxusbereich ziehen darf. 

Aber der Reihe nach: Es ist Tag drei im Promi-Big-Brother-Haus. Einer der Bewohner oben muss zu den Bewohnern unten in den ekligen Keller. Wer es sein wird, das entscheiden die Zuschauer. Und die waren sich einig.

Claudia Effenberg muss runter.

Claudia Effenberg in Second-Hand-Klamotten, die sie nicht unbedingt anziehen wollte. Ah nein, auf dem Bild sind das noch ihre eigenen Kleider. bild: screenshot sat.1

DAS sind die Altkleider. Schreeecklich, oder? bild: screenshot sat.1

Darüber gefrustet, dass das schöne Schoggi-Leben ein sehr schnelles Ende gefunden hat, sagte die Absteigerin: «Wenn ich rauskomme, lösch ich meine komplette Facebook-Seite. Die können mich alle mal am Arsch lecken!» Und weiter: «Ich stelle mich nicht nackt in einen Raum mit all diesen komischen Menschen, die ich nicht kenne und die aussehen, als ob sie im Wald gelebt haben oder so.»

Ihre Fans werden jetzt bestimmt nicht mehr für sie anrufen. Das war ein sehr kluger Schachzug!

(lis)​

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der neue Bachelor nimmt (wahrscheinlich) alles in den Mund. Sogar einen Schuh

Und nun zu ganz anderen Wahlen: 2001 war Tobias Rentsch Mister Schweiz. Jetzt ist er der Bachelor. Und musste schon in Folge 1 verdammt viel aushalten.

Er nennt sie «scharfi Sou». Und zwar, weil sie ihm eine scharfe Gummi-Chili in den Mund steckt. Natürlich meint Annalisa, 22, mit der Chili sich selbst. Sie hätte auch gern, dass der Mann vor ihr auf einem weissen Pferd den Strand entlang reiten würde und zwar über Rosenblüten. Das ist unrealistisch. Und so wird denn im Lauf der Sendung ihr «Buchgfühl» allmählich «zweispaltig».

Lana, 23, weiss: «Dr Bätscheler ghört mir, will i en geile Siech bin.» Davon weiss der Bätscheler aber nichts. Und …

Artikel lesen