Hauptsache berühmt

Jetzt können wir auch zu Taylor Swifts BFFs gehören: Die Outfits aus ihrem Latex-Video gibt's bald für jeden

23.05.15, 11:00 23.05.15, 11:11

Vor wenigen Tagen brachte Taylor Swift das Musikvideo zu ihrem Song «Bad Blood» heraus – mit circa 150 ihrer besten Freundinnen, die mitspielten. Beispielsweise Selena Gomez. Oder Cindy Crawford. Cara Delevingne, Mariska Hargitay, Ellen Pompeo, Martha Hunt, Jessica Alba, Serayah, Karlie Kloss, Lena Dunham, Hailee Steinfeld, Ellie Goulding, Gigi Hadid, Hayley Williams, Zendaya und Lily Aldridge waren auch alle da. 

Und jetzt eine weitere reizende Nachricht: Wir können uns alle in diese Latex-Outfits hüllen! Der Dessous-Laden, der Swift und ihren 300 Freundinnen die Kleider zur Verfügung gestellt hat – das waren übrigens Teile im Gesamtwert von über 13'000 Franken – will einige von diesen hübschen Stücken zum regulären Verkauf anbieten.

Beispielsweise dieses hübsche Kleidchen:

bild: stockroom

Oder diese elegante Bluse:

bild: stockroom

Wie die Modezeitschrift Cosmopolitan richtig schreibt, würden sich die Outfits perfekt für ein nettes Zusammentreffen mit deiner Familie zum Nachmittagstee eignen. Oder einen Sonntagsspaziergang nach dem Kirchenbesuch.

Hier räumte Taylor Swift so richtig ab: Billboard Awards 2015

(lis)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Es Land pisset uf Künschtler» – Büne Huber wettert gegen «No Billag», und zwar so richtig

Dass Büne Huber ein Mann der klaren Worte ist, wissen wir spätestens seit seinem Kult-Interview, wo er Fussballer als Pussys abgestempelt hat.

Nun meldet sich der Berner mit einer weiteren Wutrede zurück. Als er im Interview mit Radio Pilatus auf die «No Billag»-Initiative angesprochen wird, kann sich Büne für einen Moment kaum mehr beherrschen. Der Frontsänger von Patent Ochsner befürchtet, dass die «No Billag»-Initiative von «denä Füdlibürger dert ussä» angenommen …

Artikel lesen