Hauptsache berühmt

Der verletzte Schenkenberg (rechts) und Gewinner Cordalis (links). Bild: Getty Images Europe

OP nach Promi-Boxen 

Oh-oh! Die Verletzungen von Marcus Schenkenberg darf man doch nicht auf die leichte Schulter nehmen 

30.09.14, 08:12 30.09.14, 09:55

Am vergangenen Samstag kämpfte das schwedische Model Marcus Schenkenberg beim Promi-Boxen gegen Katzenberger-Freund Lucas Cordalis. Er war seinem Kontrahenten sogar sichtlich überlegen – bis sich Schenkenberg nach einem Luftschlag die Schulter auskugelte. Schlager-Sohn Cordalis gewann schliesslich den Kampf aufgrund der Verletzungen Schenkenbergs.

Autsch. Schenkenbergs ausgekugelte Schulter. Bild: Getty Images Europe

Viel schlimmer als der verlorene Kampf und der verletzte Stolz sind aber die körperlichen Verletzungen: Wie die Bild-Zeitung schreibt, hat der 46-Jährige neben der ausgekugelten Schulter auch einen Rippenbruch erlitten. Knochen-Absplitterungen inklusive. Das Model liegt im Spital, muss bald operiert werden. Ein kleiner Trost: Immerhin ist sein Kapital, das hübsche schwedische Gesicht, beim Boxkampf heil geblieben. 

(sim)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

RTL zahlte ihre Strafe

Polizei setzte Patricia Blanco vor dem Aufbruch in den Dschungel am Flughafen fest

Bevor Patricia Blanco mit ihren Leidensgenossen nach Australien flog, um sich bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» der Welt zu zeigen, gab es noch ein Intermezzo mit der Ordnungsmacht. Wie die Bild unter Verweis auf einen Polizeibericht berichtet, wurde die 43-Jährige am 13. Januar in Frankfurt festgesetzt.

Der Flug nach Singapur musste also vorerst warten, denn gegen Blanco lag noch ein unerledigter Strafbefehl vor. Von einem Betrugsverfahren von 2010 war noch die Summe von …

Artikel lesen