Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
DUESSELDORF, GERMANY - SEPTEMBER 27:  (L-R) Lucas Cordalis and Marcus Schenkenberg pose after their fight during the 'Das Grosse Prosieben Promiboxen' tv show at Castello on September 27, 2014 in Duesseldorf, Germany.  (Photo by Sascha Steinbach/Getty Images)

Der verletzte Schenkenberg (rechts) und Gewinner Cordalis (links). Bild: Getty Images Europe

OP nach Promi-Boxen 

Oh-oh! Die Verletzungen von Marcus Schenkenberg darf man doch nicht auf die leichte Schulter nehmen 

30.09.14, 08:12 30.09.14, 09:55

Am vergangenen Samstag kämpfte das schwedische Model Marcus Schenkenberg beim Promi-Boxen gegen Katzenberger-Freund Lucas Cordalis. Er war seinem Kontrahenten sogar sichtlich überlegen – bis sich Schenkenberg nach einem Luftschlag die Schulter auskugelte. Schlager-Sohn Cordalis gewann schliesslich den Kampf aufgrund der Verletzungen Schenkenbergs.

DUESSELDORF, GERMANY - SEPTEMBER 27:  Marcus Schenkenberg leaves the ring after picking up an injury during the 'Das Grosse Prosieben Promiboxen' tv show at Castello on September 27, 2014 in Duesseldorf, Germany.  (Photo by Sascha Steinbach/Getty Images)

Autsch. Schenkenbergs ausgekugelte Schulter. Bild: Getty Images Europe

Viel schlimmer als der verlorene Kampf und der verletzte Stolz sind aber die körperlichen Verletzungen: Wie die Bild-Zeitung schreibt, hat der 46-Jährige neben der ausgekugelten Schulter auch einen Rippenbruch erlitten. Knochen-Absplitterungen inklusive. Das Model liegt im Spital, muss bald operiert werden. Ein kleiner Trost: Immerhin ist sein Kapital, das hübsche schwedische Gesicht, beim Boxkampf heil geblieben. 

(sim)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht «Baby, One More Time»

Wie wär's mit «Hurt»? Christina Aguilera hört beim Gebären gerne Musik. Ihre eigene Musik

Die Sängerin wird demnächst zum zweiten Mal Mutter. Wie sie ihr Kind zur Welt bringen schon, weiss die 33-Jährige ganz genau. Oder zumindest soll es ein Freund von Christina Aguilera wissen, wie der dem Klatsch-und-Tratsch-Portal Showbiz Spy erzählte. «Sie sagt, dass es sie [im Kreisssaal] total entspannt, wenn sie ihre eigene Musik hört.» Aber das täte sie nicht, weil sie selbstverliebt wäre. Nein: «Sie hofft, dass sie in der Lage sein wird, mitzusingen, und dem Baby dadurch …

Artikel lesen