Hauptsache berühmt

Nach Schloter-Vorwurf

Ist es eigentlich in Ordnung, vor einem Toten zu rauchen? Jetzt spricht Müller

20.03.14, 11:11 20.03.14, 15:56

Bild: KEYSTONE

«Der Bestatter» Mike Müller nimmt Stellung zum Vorwurf eines Zuschauers, es sei «absolut deplatziert», wenn Mitarbeiter von Bestattungsunternehmen in Anwesenheit von Leichen rauchen. 

Und nun?

Passivrauchen stelle für Tote wohl kaum mehr ein Problem dar, kontert Müller. Ausserdem sei die Verstorbene in der betreffenden Szene eine Philippina und in ihrer Kultur gehörten essen, trinken, Karten spielen und allenfalls auch rauchen zum Beerdigungsbrauchtum. «Wir machen keinen Schulfunk», sagte der Schauspieler der Zeitschrift Tele: «Zudem habe ich diesen Beruf nicht ergriffen, um ein Vorbild zu sein». Die Beschwerde wurde übrigens auch von Ombudsmann Achille Casanova abgewiesen: In der Szene werde weder direkt noch indirekt für Rauchen geworben.  

(sim/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

RTL zahlte ihre Strafe

Polizei setzte Patricia Blanco vor dem Aufbruch in den Dschungel am Flughafen fest

Bevor Patricia Blanco mit ihren Leidensgenossen nach Australien flog, um sich bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus» der Welt zu zeigen, gab es noch ein Intermezzo mit der Ordnungsmacht. Wie die Bild unter Verweis auf einen Polizeibericht berichtet, wurde die 43-Jährige am 13. Januar in Frankfurt festgesetzt.

Der Flug nach Singapur musste also vorerst warten, denn gegen Blanco lag noch ein unerledigter Strafbefehl vor. Von einem Betrugsverfahren von 2010 war noch die Summe von …

Artikel lesen