Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und dann ist er auch noch Arzt

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Susan Boyle hat mit 53 Jahren ihren ersten Freund gefunden

01.12.14, 09:28 01.12.14, 11:14
Scottish singer Susan Boyle poses for a portrait in promotion of her upcoming U.S. tour, on Tuesday, June 24, 2014, in New York. (Photo by Amy Sussman/Invision/AP)

Juhu! Susan Boyle ist endlich verliebt! Bild: Amy Sussman/Invision/AP/Invision

Die Liebe ist zwar noch ganz frisch, aber offensichtlich schon so ernst, dass Susan Boyle sich bereits getraut, mit den Medien darüber zu reden. Der Zeitung «Sun» erzählte die Gewinnerin des britischen «Supertalent»-Pendants, dass sie ein amerikanischer Doktor während ihrer US-Tour im Hotel angesprochen habe. Er sei der «perfekte Gentleman» gewesen.

Mehr wolle sie über den neuen Mann an ihrer Seite allerdings nicht verraten. Das wäre ihm gegenüber gemein. Er sei aber etwa in ihrem Alter und ein sehr netter Kerl. Und er wird sie schon bald in ihrem Zuhause in Schottland besuchen.

(lis)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht «Baby, One More Time»

Wie wär's mit «Hurt»? Christina Aguilera hört beim Gebären gerne Musik. Ihre eigene Musik

Die Sängerin wird demnächst zum zweiten Mal Mutter. Wie sie ihr Kind zur Welt bringen schon, weiss die 33-Jährige ganz genau. Oder zumindest soll es ein Freund von Christina Aguilera wissen, wie der dem Klatsch-und-Tratsch-Portal Showbiz Spy erzählte. «Sie sagt, dass es sie [im Kreisssaal] total entspannt, wenn sie ihre eigene Musik hört.» Aber das täte sie nicht, weil sie selbstverliebt wäre. Nein: «Sie hofft, dass sie in der Lage sein wird, mitzusingen, und dem Baby dadurch …

Artikel lesen