Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jay-Z und Beyoncé

Ihre total versauten Ehe-Sex-Lyrics (und was sie bedeuten)

02.03.14, 10:52

Denken gerade voll an Sex: Jay-Z und Beyoncé. Bild: AP

Eine Schweizer Zeitung hat sich des Themas Jay-Z und Beyoncé angenommen. «Ein Blick auf die Lyrics der beiden verrät intime Geheimnisse über das Sexualleben des Rappers und der Sängerin», erfährt der geneigte Leser. Eigentlich geht es aber nur um die IHRE Lyrics und eigentlich auch nur um den Text von «Partition».

Die «knackige Sängerin» sei sich «ihrer Reize durchaus bewusst», denn sie «haucht» in Richtung ihres Mannes: «Du kannst deinen Blick nicht von meinem Hintern lassen, Daddy», lautet ein Beispiel. Ein anderes: Beyoncè sei «in doppelter Hinsicht nicht auf den Mund gefallen», denn es gebe auch eine Anspielung auf Oralverkehr.

Ausserdem wird geschlussfolgert, dass das Sexleben der Stars «über klassischen Blümchensex» hinausgehe. Der Beweis: die Liedzeile  «Handabdrücke über den ganzen Po verteilt.» Merke: Wenn man ganz genau auf die Lyrics schaut, kann man Promis wie ein Buch lesen. Oder wie 20 Minuten.

(phi)



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Und jetzt mal zu etwas wirklich Wichtigem

Admiral James T. geht nach 20 Jahren in Rente

«Liebe Freunde, seit 20 Jahren bin ich als Admiral unterwegs» – so beginnt die Facebook-Nachricht, die der Schweizer Musiker Admiral James T. an seine 1800 Fans richtete. Und eigentlich weiss man nach diesem Einstieg bereits: Wenn ein Mitteilung so anfängt, ist es vermutlich ein Abschieds-Brief. 

Und so ist es leider auch: Ein Hörsturz letzten Dezember, Stress, psychische Belastung – der Admiral kann nicht mehr. Er bringe die Kraft nicht mehr auf, weiterhin etwas zu wollen, …

Artikel lesen