Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HOLLYWOOD - JUNE 08:  Actor Sean Connery arrives at the 34th AFI Life Achievement Award tribute to Sir Sean Connery held at the Kodak Theatre on June 8, 2006 in Hollywood, California.  (Photo by Kevin Winter/Getty Images for AFI)

Bild: Getty Images North America

Und jetzt eine Lektion in Geschichte

Wussten Sie, dass Sean Connery für Manchester United hätte spielen können? Er wäre dann vermutlich in der Unglücksmaschine von 1958 gesessen. Stattdessen verprügelte er einen Gangster

14.05.14, 10:57 14.05.14, 11:57

So, jetzt wissen Sie es.

Laut Wikipedia bot ihm der legendäre Matt Busby, Manager von Manchester United, 1953 einen Vertrag über 25 Pfund pro Woche an, nachdem dieser ihn bei einem Freundschaftsspiel gesehen hatte.

Connery lehnte ab, wurde Schauspieler und verdiente Zillionen.

Fünf Jahre später, 1958, starben in München sieben Spieler von Manchester United bei einem Flugzeugunglück. Matt Busby überlebte den Unfall. 

Im selben Jahr, fast zur selben Zeit in London, stürmte der amerikanische Gangster Johnny Stompanato ein Filmset und hielt Connery eine Pistole an den Kopf, weil er den Schauspieler verdächtigte, eine Affäre mit seiner Freundin Lana Turner zu haben. Connery entwaffnete den Mann und schlug ihn mit einem rechten Haken K.o. 

Connery musste danach eine Weile untertauchen.

Zurück in Los Angeles wurde Stompanato von Lana Turners Tochter Cheryl Crane erstochen.

Sachen gibt es.



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kim Kardashian (blond, 34) findet ihren Lifestyle «lächerlich». Bonus: Es gibt noch eine berühmte Neu-Blondine!

Die neue Haarfarbe alleine wäre noch keine Meldung wert. Aber dass Kim erzählt, was sie selber von ihrem Lifestyle hält, das natürlich schon! AdWeek gegenüber verriet die 34-Jährige: «Viele Leute finden, dass es lächerlich ist, so viele Selfies zu machen. Ich liebe es einfach, Fotos zu schiessen und sie zur Erinnerung in den sozialen Netzwerken zu posten.»

Und weiter: «Ich liebe den Glanz des Lebens und des Make-ups und all der Dinge. Ich lebe mein Leben in einer Reality-Show. Aber …

Artikel lesen