Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ein amerikanisches Klatschblatt weiss EXKLUSIV, dass Irina Shayk und Justin Bieber das neue Traumpaar sein könnten 

15.04.15, 07:58 15.04.15, 09:45

Eigentlich kann Justin Bieber seine Augen und Hände derzeit nicht von Kardashian-Schwester Kendall Jenner lassen. Das steht zumindest in den aktuellen Klatschblättern. HollywoodLife weiss nun aber exklusiv, dass Bieber noch eine zweite Schönheit an der Angel hat: Cristiano Ronaldos Ex-Freundin Irina Shayk. 

Der Bieber nagt seit neuestem an ... 

Bild: Jordan Strauss/Invision/AP/Invision

Ein sogenannter Insider verriet dem Klatschblatt, dass Irina und Justin Bieber während einer Party des Coachella Festivals die ganze Nacht flirteten. Und das, obwohl der Teenie-Schwarm den ganzen Abend von «Victoria's Secret»-Models umringt gewesen sein soll. 

... Ronaldos Ex-Freundin Irina Shayk. 

Bild: AP/KEYSTONE

Das war eigentlich schon alles an Beweisen zum neuen Traumpaar Hollywoods. Aber irgendjemand wird sich schon darüber aufregen. Vielleicht sogar Cristiano Ronaldo

(sim)

Das neue ... äh ... Gesicht von Calvin Klein ist Justin Bieber

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Poesie unter der Dusche: «Wenn eine Schwangere schwimmt, ist sie ein menschliches U-Boot» 

Schauspielerin Anna Kendrick demonstriert an einem Strand, wie wirklich weise wir sind, wenn wir uns ganz alleine glauben: unter der Dusche. Dort, wo wir ins meditative Plätschern des warmen Wassers hinein die Perlen unserer Geistesgrösse fabrizieren und sie dann einfach so in den Abfluss rinnen lassen. Was für eine Verschwendung!

(sme)

Artikel lesen