Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aufregung wegen Instagram-Foto

Willow Smith, 13, im Bett mit Moises, 20

07.05.14, 10:09 07.05.14, 11:02

Willow Camille Reign Smith ist ja ein relativ umtriebiges Kind: Die Tochter von Will und Jaden Smith feierte im zarten Alter von sieben Jahren ihr Leinwanddebüt an der Seite ihres Vaters in «I Am Legend», mit zehn Jahren veröffentlichte das Kind seine Singles «Whip My Hair» und «21st Century Girl». Inzwischen kümmert sich Jay-Z mit seinem Plattenlabel um Willows Gesangskarriere.

Das ist ganz schön frühreif, doch insofern passt die neueste Meldung über das prominente Prominentenkind ins Bild. Denn auf Instagram wurde ein Foto gepostet, das Erwachsenen doch ein wenig zu weit geht: Es zeigt die 13-Jährige im Bett mit einem sieben Jahre älteren Jüngling, der oben ohne neben ihr liegt. 

Bild via TMZ

Er heisst Moises Arias und hat selbst das Bild online gestellt, aber den Schnappschuss mit dem minderjährigen «Hannah Montana»-Star mittlerweile gelöscht, berichtet das Klatschportal TMZ. Was soll nur werden, wenn Willow erst mal in das Alter einer Miley Cyrus gekommen ist? Himmel hilf!

(phi)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht «Baby, One More Time»

Wie wär's mit «Hurt»? Christina Aguilera hört beim Gebären gerne Musik. Ihre eigene Musik

Die Sängerin wird demnächst zum zweiten Mal Mutter. Wie sie ihr Kind zur Welt bringen schon, weiss die 33-Jährige ganz genau. Oder zumindest soll es ein Freund von Christina Aguilera wissen, wie der dem Klatsch-und-Tratsch-Portal Showbiz Spy erzählte. «Sie sagt, dass es sie [im Kreisssaal] total entspannt, wenn sie ihre eigene Musik hört.» Aber das täte sie nicht, weil sie selbstverliebt wäre. Nein: «Sie hofft, dass sie in der Lage sein wird, mitzusingen, und dem Baby dadurch …

Artikel lesen