Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Leiden für das Kind

Kate Middleton sagt öffentlichen Auftritt ab – denn ihre Schwangerschafts-Beschwerden sind mehr als nur ein bisschen Morgenübelkeit

09.10.14, 10:01 09.10.14, 10:16

Bild: LINDSEY PARNABY/EPA/KEYSTONE

Kate Middleton leidet. Wie US Weekly schreibt, musste die schwangere Herzogin bereits zwei Auftritte absagen. Der Grund: Morgenübelkeit.

Die 32-Jährige wollte eigentlich die neue Homebase des America-Cups-Teams des Seglers Sir Ben Ainslie besuchen. Daraus wird jetzt aber nichts. «Die königliche Hoheit leidet weiterhin an den Symptomen von Hyperemesis gravidarum», heisst es in einem Statement des Königshauses.

Nur etwa 0,5 bis 2 Prozent aller schwangeren Frauen leiden an diesen starken Schwangerschaftsbeschwerden, die weit über die «gewöhnliche» Morgenübelkeit hinaus gehen und Dehydrierung, Elektrolyte- und Vitaminmangel zur Folge haben können, aber auch starken Gewichtsverlust. Bereits bei ihrer ersten Schwangerschaft litt die Herzogin an Hyperemesis gravidarum.

(tog)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hollywood-Schauspieler schliesst sich den Kurden an und kämpft in Syrien gegen den IS

Michael Enright hat zwar in bekannten Filmen wie «Fluch der Karibik 2» und «Knight and Day» und in Serien wie «Alias», «Castle», «Criminal Minds» oder «Law & Order» mitgespielt, sein Gesicht wird dir mit grösster Wahrscheinlichkeit aber trotzdem nichts sagen.

Michael Enright ist ein schauspielerischer Hinterbänkler. Im wahren Leben aber kämpft er an vorderster Front. In Syrien. Gegen den IS.

Nach einer riskanten Reise über Istanbul und Sulaimaniyya traf er an einem geheimen Ort auf 30 andere …

Artikel lesen