Hauptsache berühmt

Plötzlich zu dünn 

Jessica Simpson kann es ihren Fans nicht recht machen: Kaum ist sie ihre Babypfunde los, wird sie als «Drogensüchtige» beschimpft

17.09.14, 08:10 17.09.14, 10:57

Jessica Simpson ist eigentlich Sängerin, Schauspielerin und zweifache Mutter. In den Klatschmagazinen ist sie allerdings mehr für ihre Gewichtsschwankungen bekannt. Nachdem die 34-Jährige also nach einem feissen Jahr 2013 heuer wieder abgenommen hat, zeigt sich die Blondine stolz mit ihrem neuen Körper (und Mann) auf Instagram

Doch ihre Fans sind alles andere als zufrieden mit der «neuen» Jessica. «Das sieht scheusslich aus! Sie ist alles andere als sexy, sie ist zu dünn und sieht ungesund aus. Wie eine Drogensüchtige!», kommentierten einige Anhänger unter das Foto. Oder auch: «Sorry Jess, aber das ist ein echt ein schlechtes Bild. Vielleicht war das Abnehmen keine gute Idee». 

Was lernen wir also daraus? Jessica Simpson darf wieder essen, wenn sie gerne möchte. Sie muss aber nicht, wenn sie es nicht will. Ihren Fans kann sie es ohnehin nicht recht machen. 

(sim via promiflash)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Der Krieg muss enden»: Das sagt Beyoncé zu den jüngsten Fällen tödlicher Polizeigewalt

Nach den jüngsten Fällen von tödlicher Polizeigewalt hat US-Popstar Beyoncé ein Ende des «Kriegs» gegen Minderheiten in den Vereinigten Staaten gefordert.

Dies sei kein Appell an alle Polizisten, sondern «an jeden Menschen, der ein menschliches Leben nicht wertschätzt», schrieb die afroamerikanische Sängerin am Donnerstag auf Instagram.

«Der Krieg gegen dunkelhäutige Menschen und alle Minderheiten muss enden», so die 34-Jährige. Ihre Botschaft versah Beyoncé mit einem Link, über den US-Kongressmitglieder kontaktiert werden können, um gegen den Tod von zwei Afroamerikanern am Dienstag und Mittwoch durch Polizeischüsse zu protestieren. Sie …

Artikel lesen