Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere

«Er fühlt sich schuldig, dass sie mit so einem riesigen Baby schwanger ist»

30.11.14, 15:46 30.11.14, 16:08
FILE - MAY 28: Actress Hayden Panettiere and fiance, boxer Wladimir Klitschko are expecting their first child together. MILAN, ITALY - JUNE 25:  Hayden Panettiere and Wladimir Klitschko attend the Giorgio Armani show during Milan Menswear Fashion Week Spring Summer 2014 on June 25, 2013 in Milan, Italy.  (Photo by Vittorio Zunino Celotto/Getty Images)

40 Zentimeter Grössen-Unterschied: Wladimir Klitschko und Schauspielerin Hayden Panettiere.  Bild: Getty Images Europe

Wir haben es ja alle geahnt: Wladimir Klitschkos Kind ist zu gross für die kleine, feine Hayden Panettiere. 

Bald soll ihr gemeinsames Kind zur Welt kommen – per Kaiserschnitt, wie ein Bekannter des Paares der britischen Zeitschrift Closer erzählte. «Hayden hat fast die Hälfte ihres Körpergewichts zugelegt. Das heisst, dass sie keine natürliche Geburt haben wird.» Papa Wladimir soll derweil das schlechte Gewissen plagen. «Er fühlt sich schuldig, dass sie mit so einem riesigen Baby schwanger ist.»

(sim via Promiflash)

Fies: Das Internet witzelt schon.



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht «Baby, One More Time»

Wie wär's mit «Hurt»? Christina Aguilera hört beim Gebären gerne Musik. Ihre eigene Musik

Die Sängerin wird demnächst zum zweiten Mal Mutter. Wie sie ihr Kind zur Welt bringen schon, weiss die 33-Jährige ganz genau. Oder zumindest soll es ein Freund von Christina Aguilera wissen, wie der dem Klatsch-und-Tratsch-Portal Showbiz Spy erzählte. «Sie sagt, dass es sie [im Kreisssaal] total entspannt, wenn sie ihre eigene Musik hört.» Aber das täte sie nicht, weil sie selbstverliebt wäre. Nein: «Sie hofft, dass sie in der Lage sein wird, mitzusingen, und dem Baby dadurch …

Artikel lesen