Hauptsache berühmt

TV-Makler muss seine Wohnung wegen Mietschulden räumen

14.04.15, 09:29 14.04.15, 09:57

In «mieten, kaufen, wohnen» vermittelt Alexander Posth solventen Mietern sonnige Wohnungen. Im wahren Leben aber kann der TV-Makler seine eigene Wohnung offenbar nicht zahlen: Wie Bild berichtet, wurde der Angestellte des Senders «Vox» aus seinen eigenen vier Wänden in Berlin Charlottenburg herausgeklagt. 

Alexander Posth. Bild: GC Images

Der 37-Jährige habe monatlich ungefähr 2000 Euro überweisen müssen und 13'000 Euro Schulden angehäuft. Eine Gerichtssprecherin bestätigte gegenüber dem Boulevardblatt: «Es erging ein Versäumnisurteil, das rechtskräftig ist.» Woher Posth jetzt das Geld für die Rückzahlung nehmen soll, muss sich zeigen: Gerade erst hat «Vox» ihm die Zusammenarbeit aufgekündigt.

(phi)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Selber duhm

Kiefer Sutherland kennt watson nicht

Es ist schrecklich, aber die Wahrheit muss auch mal geschrieben werden: Schauspieler Kiefer Sutherland hat der Bild erzählt, dass er keinen Computer benutzt – er könne das gar nicht! Und noch schlimmer: Er soll Sätze gesagt haben wie: «Ich liebe Bücher, die man anfassen kann. Zeitungen, die man blättern kann. Ich bin analog-altmodisch.»

 

Zeitungen, die man ...

Zeitungen ...

Zeit ...

In «24» einen auf Technologie-Freak machen, aber privat nicht mal E-Banking fähig? …

Artikel lesen