Hauptsache berühmt

Zum Wohle der Kino-Massen

In «Fifty Shades of Grey» wird null Penis von Jamie Dornan zu sehen sein, weil «nichts Unnötiges und Hässliches» gezeigt werden soll

03.11.14, 09:59 03.11.14, 10:25

Warum genau diese Körperhaltung? Bild: calvin klein

Zum guten Glück wissen wir jetzt, dass es sich noch weniger lohnt, die Verfilmung von E. L. James' Erotikromanen «Fifty Shades of Grey» schauen zu gehen. Jetzt kriegt so ein wohltrainierter Typ wie Jamie Dornan die Hauptrolle in einem Film, der sich nur um sadomasochistischen Sex dreht, zu sehen sei dabei aber kein Millimeter seines Gemächts. 

Trailer «Fifty Shades of Grey»

video: youtube/universalpicturesuk

Nun kann man sich natürlich fragen, warum dem so ist. Jamie selbst hat dem Observer Auskunft gegeben: «In den Verträgen steht, dass die Zuschauer meinen, ähm ... Schwanz nicht sehen werden. Der Film soll möglichst massentauglich sein und niemanden soll der Inhalt anekeln. Wir wollten nichts Unnötiges und Hässliches zeigen.»

Was das wiederum über die Selbstwahrnehmung Dornans bezüglich seines Genitals verrät (sprich unnötig, hässlich, ekelhaft), wollen wir gar nicht weiter kommentieren. Sie dürfen sich aber gerne darüber Gedanken machen und uns diese auch jederzeit mitteilen. 

(rof)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Burnout 

«Dschungelcamp» hat Gabby Rinnes Leben zerstört 

Zur Feier der neuen Staffel «Ich bin ein Star – holt mich hier raus», die am übernächsten Freitag, dem 16. Januar auf RTL startet, hat In Touch die ehemalige Teilnehmerin Gabby Rinne interviewt. 

Und nein, ihre Erfahrungen im australischen Busch waren nicht schön. Sie hätten gar ihr Leben zerstört, sagt die Sängerin. «Ich habe immer wieder Emotionsausbrüche gehabt und plötzlich angefangen zu weinen. Zusätzlich hatte ich schlimme Panikattacken mit Herzrasen, Atemnot und Albträume.»

Ein …

Artikel lesen