Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Clooneys in spe habens pressant

Verliebt, verlobt, verheiratet – in einem Affenzahn

07.05.14, 17:14
TO GO WITH AFP STORY by RANA MOUSSAOUI - Combo of two file pictures shows US actor George Clooney (November 9, 2013 in Beverly Hills) and Lebanese-born lawyer Amal Alamuddin (November 5, 2012 in London). Word that Beirut-born Amal Alamuddin has stolen the heart of Oscar-winning heartthrob George Clooney has caused a frenzy in Lebanon, where citizens are more used to bad news.    AFP PHOTO / JOE KLAMAR / JUSTIN TALLIS

Bild: AFP

Kaum haben wir den Schock, dass sich der schöne George Clooney verlobt hat, verdaut, kommt der nächste Hammer: Der Schauspieler will seine neuste Liebste, die Anwältin Amal Alamuddin, bereits in diesem Sommer heiraten.

Clooney und Alamuddin kennen sich erst seit letztem September. Wenn wahr ist, was Huffington Post schreibt, sind die beiden beim Ja-Wort also noch nicht einmal ein Jahr zusammen. Wenn das mal gut geht!

(lue)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nacktbilder gibts auch nicht

Sylvie steckt nicht selbst hinter ihrem Facebook-Fake

Am 17. Februar berichtete «Bild» über einen Facebook-Account mit dem Namen Sylvie van der Vaart. Doch böse Überraschung: Es ist gar nicht Sylvie Meis (so heisst sie inzwischen) selbst, die dort Nacktbilder verspricht (die man übrigens nicht bekommt). Offenbar ist die Geschichte gut gelaufen, denn einen Tag später heisst es nun: «Wer steckt hinter Sylvies Fake-Account?» Keine Antwort darauf (aber dafür grob gepixelte Bilder) bei «Bild».

Artikel lesen