Hauptsache berühmt

WTF???

Pornostar soll angeblich sterbenden Robin Williams spielen

19.02.15, 16:20 19.02.15, 16:45

Der britische Sender «Channel 5» plant angeblich, den Tod des Schauspielers Robin Williams in der Sendung «Autopsy» nachzustellen. Wie das Revolverblatt «Daily Mirror» erfahren haben will, soll der Hollywoodstar von einem Mann gespielt werden, der bis dato vor allem in Pornostreifen seinen Mann gestanden hat.

Es handelt sich um den Franzosen Alain Poudensan, der in Fummelfilmen unter dem Namen Alain L’Yle verkehrt. Der 60-Jährige tritt ausserdem unter dem Pseudonym Alain Robin als Robin-Williams-Doppelgänger auf. Bis dato hat der Mann zu Werken wie «Sodomies brûlantes», «Heiss am Stiel» oder «Faust Fucker – Faust und Fuss zugleich» beigetragen. 

Alain Poudensan (links) traf Robin Williams noch zu dessen Lebzeiten. Bild: Alain Poudensan

Wir müssen nicht extra erwähnen, dass Williams' Familie «ausgesprochen bestürzt» über das Engagement ist. Haben wir jetzt aber. Und diese Information kommt von einer «Freundin» der Verwandtschaft, die das so dem «Mirror» gesagt haben will. 

(phi)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kei Schwiizerdüütsch

Sagen Sie mal «Chuchichäschtli», Herr Jürgens!

Wir könnten an dieser Stelle ganz viele gemeine Sachen über Udo Jürgens schreiben. Halt in Schweizerdeutsch. Machen wir aber nicht. 

Seit über 30 Jahren lebt der österreichische Chansonnier Udo Jürgens in der Schweiz, aber den Dialekt versteht er nur ein bisschen. «Ehrlich gesagt gebe ich mir keine besondere Mühe damit», gesteht er. Mundart zu sprechen, versucht er erst gar nicht. «Das goutieren die Schweizer nicht», vermeint er zu wissen. 

Dennoch betrachtet der …

Artikel lesen