Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bio und so, logo

Hollywood-Promi eröffnet Hollywood-Promi-Restaurant für Hollywood-Familien

17.01.15, 10:27 17.01.15, 13:34

Da ist sie letztes Jahr bei den Oscars – noch nicht schwanger. Bild: MIKE BLAKE/REUTERS

Jessica Biel heisst sie. Man kennt sie aus Film und Fernsehen. Und wie das Portal Promiflash berichtet, ist die Frau von Justin Timberlake der neuste Hollywood-Promi, der die Welt mit einem neuen Gastrokonzept beglücken will: Alles voll bio – aber auch kinderfreundlich – soll es werden, das Restaurant Au Fudge, welches im Mai in Los Angeles seine Pforten öffnen soll.

Aber halt – ist die Biel nicht eigentlich hochschwanger? Ja, das ist sie, und eigentlich sollte die Eröffnung des Ladens schon viel früher stattfinden, doch ... Zeugs und so. Nun sind aber alle nötigen Unterlagen vorhanden und Genehmigungen erteilt. Au Fudge heisst es, wird ein Biorestaurant und eine Bäckerei in einem, und es sollen sich Familien vom Konzept angesprochen fühlen, denn Biel will ein kinderfreundliches Ambiente bieten. 

Hmm, Au Fudge – das ist die etwas altbackene, witzig-höflichere Variante von einem anderen Kraftausdruck, der ebenfalls mit «oh fu...» beginnt. Und überhaupt: Das Konzept hört sich verdächtig nach Babu's Bakery oder Le Pain Quotidien an. 

(obi)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Poesie unter der Dusche: «Wenn eine Schwangere schwimmt, ist sie ein menschliches U-Boot» 

Schauspielerin Anna Kendrick demonstriert an einem Strand, wie wirklich weise wir sind, wenn wir uns ganz alleine glauben: unter der Dusche. Dort, wo wir ins meditative Plätschern des warmen Wassers hinein die Perlen unserer Geistesgrösse fabrizieren und sie dann einfach so in den Abfluss rinnen lassen. Was für eine Verschwendung!

(sme)

Artikel lesen