Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bio und so, logo

Hollywood-Promi eröffnet Hollywood-Promi-Restaurant für Hollywood-Familien

Actress Jessica Biel arrives on the red carpet at the 86th Academy Awards in Hollywood, California March 2, 2014.  REUTERS/Mike Blake (UNITED STATES TAGS: ENTERTAINMENT) (OSCARS-ARRIVALS)

Da ist sie letztes Jahr bei den Oscars – noch nicht schwanger. Bild: MIKE BLAKE/REUTERS

Jessica Biel heisst sie. Man kennt sie aus Film und Fernsehen. Und wie das Portal Promiflash berichtet, ist die Frau von Justin Timberlake der neuste Hollywood-Promi, der die Welt mit einem neuen Gastrokonzept beglücken will: Alles voll bio – aber auch kinderfreundlich – soll es werden, das Restaurant Au Fudge, welches im Mai in Los Angeles seine Pforten öffnen soll.

Aber halt – ist die Biel nicht eigentlich hochschwanger? Ja, das ist sie, und eigentlich sollte die Eröffnung des Ladens schon viel früher stattfinden, doch ... Zeugs und so. Nun sind aber alle nötigen Unterlagen vorhanden und Genehmigungen erteilt. Au Fudge heisst es, wird ein Biorestaurant und eine Bäckerei in einem, und es sollen sich Familien vom Konzept angesprochen fühlen, denn Biel will ein kinderfreundliches Ambiente bieten. 

Hmm, Au Fudge – das ist die etwas altbackene, witzig-höflichere Variante von einem anderen Kraftausdruck, der ebenfalls mit «oh fu...» beginnt. Und überhaupt: Das Konzept hört sich verdächtig nach Babu's Bakery oder Le Pain Quotidien an. 

(obi)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Internet-Hit

«Sexy Verbrecher» muss mehr als zwei Jahre ins Gefängnis

Sein «sexy Verbrecherfoto» machte ihn weltbekannt, aufs Modeln muss er aber vorerst verzichten: Der Kalifornier Jeremy Meeks, dessen Polizeifoto im vergangenen Sommer zum Internet-Hit wurde, muss US-Medienangaben zufolge für 27 Monate ins Gefängnis.

Ein Bundesgericht habe Meeks am Donnerstag (Ortszeit) wegen unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt, berichtete der Fernsehsender CBS auf seiner Homepage unter Berufung auf Behördenangaben. Ausserdem müsse er in ein Drogenentzugsprogramm.

Bei einer …

Artikel lesen
Link to Article