Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lucas Cordalis ist der Richtige

Katzenberger will «Gerne alles drei. Kind, Hochzeit, Haus»

04.11.14, 10:05
epa04428547 Greek-German musician Lucas Cordalis (L) arrives with his girlfriend German TV personality Daniela Katzenberger (R) to the German Television Award ceremony in Cologne, Germany 02 October, 2014.  EPA/CAROLINE SEIDEL

Lucas Cordalis und die Katzenberger. Bild: EPA

Mitte Oktober hatte Daniela Katzenberger der Zeitschrift In bereits verraten, dass sie sich von ihrem Liebsten Lucas Cordalis Nachwuchs wünscht. «Ich kenne Ovulationstests, aber ich benutze sie noch nicht. Der Kinderwunsch ist vorhanden, aber es gibt noch keine konkreten Pläne», sagte die 28-Jährige.

im Interview mit dem RTL-Magazin «Guten Morgen Deutschland» bekräftige das TV-Sternchen nun ihre Absichten. Mit dem 42-Jährigen könne sie sich alles vorstellen. «Gerne alles drei. Kind, Hochzeit, Haus. Aber die Reihenfolge ist egal», zitiert sie das Klatschportal Promiflash.

Nun schaut sich das Paar in Cordalis Wahlheimat Mallorca um, erklärte Lucas: «Wir halten die Augen schon nach Grundstücken auf.» Wenn das gefunden sei, werde gebaut.

(phi)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nacktbilder gibts auch nicht

Sylvie steckt nicht selbst hinter ihrem Facebook-Fake

Am 17. Februar berichtete «Bild» über einen Facebook-Account mit dem Namen Sylvie van der Vaart. Doch böse Überraschung: Es ist gar nicht Sylvie Meis (so heisst sie inzwischen) selbst, die dort Nacktbilder verspricht (die man übrigens nicht bekommt). Offenbar ist die Geschichte gut gelaufen, denn einen Tag später heisst es nun: «Wer steckt hinter Sylvies Fake-Account?» Keine Antwort darauf (aber dafür grob gepixelte Bilder) bei «Bild».

Artikel lesen