History
Explain-it nahostkonflikt

Warum herrscht im Heiligen Land immer wieder Krieg? Der Erklärfilm von Explain-it sagt es Ihnen.  Screenshot: Explain-it.ch

Kurz und bündig

Dieses 3-Minuten-Video erklärt Ihnen den Nahost-Konflikt

11.08.14, 17:03

Das Land zwischen Mittelmeer und Totem Meer kommt nicht zur Ruhe: Immer wieder wird aus dem latenten Konflikt zwischen Israeli und Palästinensern blutiger Krieg.

Nicht erst seit der Gründung des Staates Israel 1948 stehen sich die verfeindeten Brüder unversöhnlich gegenüber. 

Das Video von Explain-It beleuchtet in geraffter, gut verständlicher Form, wie es zu diesem Krieg um das «Heilige Land» gekommen ist und welche Streitpunkte den Frieden verhindern. 

Mehr Infos zu Erklärfilmen unter: www.explain-it.ch

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 12.08.2014 18:14
    Highlight In Israel gibt es arabische, muslimische Richter die Juden verurteilen. Wäre umgekehrt die Hamas an der Macht würde man Juden nicht mal mehr den Prozess machen. Israel ist klar die bessere, sichere Gesellschaft für alle, inklusive Muslime. Und nein, das Video von explain-it ist nicht objektiv. Sämtliche Kriege seit der Gründung von Israel wurde von arabisch-muslimischer Seite begonnen. Israel besetzte und räumte den Gaza-Streifen. Man sieht was Sharon's Entgegenkommen gebracht hat. Blut, Tod und Terror.
    3 4 Melden
  • Steely_Dan 12.08.2014 17:53
    Highlight Aus meiner Sicht fängt die Geschichte nicht erst 70 nach Christus an, sondern dort wo ein schlauer Autor in ein Buch geschrieben hatte, dass "Gott" dem Abraham dieses Land für sein Volk geschenk habe. Ein cleverer Trick sich ein fruchtbares Land unter den Nagel zu reissen, welches sicher nicht unbewohnt war.
    3 4 Melden
    • MediaEye 12.08.2014 19:43
      Highlight und Abraham ist der Urvater der Christen und Muslime.
      Also sind Christen und Muslime Kain und Abel aus der Bibel.
      Und Jesus war ja ein Jude.
      Darum ist jeder Theismus abzulehnen, wenn nicht gar zu verbieten! Vor allem jeder MONO-Theismus, denn Kriege entstehen aus 3 Gründen; Machtgier, Besitzstreben, Neid und Missgunst.
      2 0 Melden
  • MediaEye 12.08.2014 09:34
    Highlight Prinzipiell richtig, betrifft aber nicht die ganze Geschichte! Die Araber in dem Gebiet waren Nomaden und kannten als solche eben auch gar keine Länder und Grenzen! Und sie wurden vom Westen und den Kolonialmächten noch und noch über den Tisch gezogen, belogen und betrogen.
    Und was soll überhaupt der türkische Halbmond in diesem Beitrag? Die Türken oder Osmanen waren ebenfalls Besetzer und sind KEINE Araber!
    7 0 Melden
  • JFKeller 11.08.2014 19:38
    Highlight Danke, endlich versteh ich das alles!
    3 0 Melden
    • Dubio 12.08.2014 09:43
      Highlight @fritzbrause: Das Video von watson enthält - logischerweise, da nur 3 min lang - nicht sämtliche Deteils zum Nahostkonflikt. Es ist aber objektiv und in allen Belangen korrekt.

      Ganz im Gegenteil zu ihrem Video, welches sehr viele Wertungen enthält, die gefärbt und zum Teil objektiv falsch sind. So haben zum Bsp sowohl Netanjahu als auch Sharon, um nur zwei zu nennen, immer betont, dass ein Palästinenserstaat unter keinen Umständen zu tolerieren sei. Und genau nach dieser Maxime hat Israel schon immer gehandelt. Ihr Video versimpliziert den Konflikt viel zu sehr.

      6 1 Melden
  • Zeit_Genosse 11.08.2014 18:54
    Highlight Danke watson...
    ...und explain-it
    7 0 Melden
  • Matthias Studer 11.08.2014 18:41
    Highlight DasVideo ist falsch. Die UNO-Resolution von 1948 hat zwei Staaten vorgesehen. Israel und Palästina. Heute haben wir zwar Israel, aber Palästina immer noch nicht.
    4 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.08.2014 20:02
      Highlight Das wird im Video auch so gesagt. Palästina hat Jahre später selbst nationalstaatlich gegründet. Die internationale Anerkennung dauert bis heute noch an. Die UNO hat Palästina 2012 als «Staat mit Beobachterstatus» anerkannt. Die Schweiz hatte diesen Status übrigens bis 2002.
      7 0 Melden
    • fritzbrause 11.08.2014 20:14
      Highlight wer's ganz genau wissen mag, investiere knappe elf minuten:
      1 1 Melden
    • Matthias Studer 11.08.2014 21:49
      Highlight @Petar stimmt ja so auch nicht. Palästina hat sich selber zum Staat ausgerufen. Bis heute ist aber Palästina von vielen Staaten nicht anerkannt. Darunter die USA, De usw.
      http://de.m.wikipedia.org/wiki/Internationale_Anerkennung_eines_Staates_Palästina
      4 2 Melden
    • Kian 11.08.2014 22:42
      Highlight Israel übrigens auch nicht.
      1 3 Melden
    • MediaEye 12.08.2014 14:22
      Highlight Wird ja dann mal Zeit, dass die Schweiz voran geht und Palästina als Nation und Staat anerkennt, auch antrag bei der Uno
      3 0 Melden

Die grosse 9/11-Verschwörung – und was davon zu halten ist

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 erschütterten die Welt. 15 Jahre danach sind viele immer noch überzeugt, dass es sich um eine von den USA inszenierte Verschwörung handelte. Wir machen den Reality Check.

Es ist eines jener weltgeschichtlichen Ereignisse, bei denen jeder Mensch genau sagen kann, wo er sich aufgehalten hat, als er davon erfuhr. Am 11. September 2001 rasten zwei Passagierflugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Center (WTC) in New York. Eine weitere Maschine kollidierte mit dem Pentagon in Washington, und ein vierter Jet, der vermutlich in Richtung Washington unterwegs war, zerschellte im Bundesstaat Pennsylvania am Boden.

Die Anschläge von 9/11 erschütterten die Welt. Als …

Artikel lesen