Holland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aus dem Gleichgewicht

Heiratsantrag mit durchschlagendem Erfolg

13.12.14, 16:33 13.12.14, 21:03
A picture taken on December 13, 2014 in IJsselstein shows a crane which fell down on to the roof of a house. The incident occurred when a man tried to surprise his girlfriend by proposing from the top of the crane, which then toppled on to the house, though no injuries were reported.    AFP PHOTO / ANP / GINOPRESS netherlands out

Beim Versuch, das Gefährt mit einem weiteren Kran aufzurichten, krachte es erneut. Bild: ANP

Ein Heiratsantrag hat in den Niederlanden für Krach gesorgt: Mit einem eigens angemieteten Autokran wollte sich ein Mann am Samstag im Garten seiner Freundin absetzen lassen. Doch ehe er um die Hand seiner Liebsten anhalten konnte, kippte der Kran mit Getöse auf das Dach des Nachbarhauses. 

Beim Versuch, das Gefährt mit einem weiteren Kran aufzurichten, krachte es erneut in das Dach und vergrösserte das Loch noch. Sechs Wohnungen in der Ortschaft Ijsselstein bei Utrecht mussten evakuiert werden, wie die Feuerwehr berichtete. Der Heiratswillige im Korb blieb auf wundersame Weise unverletzt. Auch die Hausbewohner kamen mit dem Schrecken davon. 

Twitterer @OnMusic bearbeitete das Bild vor dem Twittern: Aus «Slootjes Lopik» machte er «Sloopik» («Slopen» bedeutet etwa so viel wie «abbrechen»).

Der verpatzte Antrag hatte dennoch Erfolg: Die Angebetete sagte Ja, und das frischverlobte Paar verabschiedete sich unter Entschuldigungen zu einer Wochenendreise nach Paris. «Wir haben den Mann vernommen und fanden es dann in Ordnung, dass sie die geplante Reise antreten», sagte ein Polizeisprecher. Zur Höhe des Schadens gab es zunächst keine Angaben. (dhr/sda/dpa)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Spuren eines Völkermords: Cäsars Legionen schlachteten zwei Germanenstämme ab

Schwerter, Lanzenspitzen, Helme und Knochen, grosse Mengen von menschlichen Knochen – diese Funde aus der Ausgrabungsstelle in Kessel, im Südosten der Niederlande, zeugen von einer vernichtenden Schlacht. Wissenschaftler der Freien Universität Amsterdam haben jetzt nachgewiesen, dass es sich um die Überreste eines Massakers handelt, das der römische Feldherr Gaius Iulius Cäsar im Frühjahr 55 v. Chr. während der Eroberung Galliens anrichten liess. 

Bisher war der genaue Ort des …

Artikel lesen