Hongkong

#UmbrellaRevolution

Behörden in Hongkong bereiten Räumung von Protestlagern vor

16.11.14, 16:10

Sieben Wochen nach dem Start der «Umbrella Revolution» in Hongkong wurde eine gerichtliche Anordnung veröffentlicht, die die Aktivisten zur Beendigung ihrer Sitzblockaden vor dem Citic Tower aufruft. Damit ist der Weg für eine Eingreifen der Polizei frei.

Am Samstag versuchten drei Anführer der Demokratiebewegung, nach Peking zu fliegen und der chinesischen Regierung ihre Forderungen direkt vorzulegen. Den Aktivisten wurde der Zugang zu den Flugzeugen aber verweigert und sie mussten in Hongkong bleiben. Die chinesischen Behörden hätten eine Einreise-Erlaubnis nach Festlandchina kassiert, teilten die Betroffenen mit. Die Rücknahme der Erlaubnis zeige, «dass sie einer ganzen Generation in Hongkong das Recht nehmen, in Zukunft über ihr eigenes Schicksal zu entscheiden», erklärte Studentenführer Alex Chow am Samstagabend vor Journalisten. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was hat Hongkong mit King Kong zu tun? Testen Sie Ihr Wissen über die demokratiehungrige Megastadt

Hongkong erlebt turbulente Tage: Tausende gehen auf die Strasse und protestieren gegen die Bevormundung aus Peking. Testen Sie Ihr Wissen über die dynamische Megastadt und ihre bewegte Geschichte.

Artikel lesen