International

Eine Transportmaschine vom Typ C-130 in der Türkei.
Bild: UMIT BEKTAS/REUTERS

Elf Tote bei Flugzeugabsturz in Afghanistan

Die Taliban haben eigenen Angaben zufolge ein Militärflugzeug abgeschossen. Sechs US-Soldaten und fünf zivile Mitarbeiter einer NATO-Ausbildungsmission kamen dabei ums Leben. 

02.10.15, 02:34 02.10.15, 06:37

Im Osten Afghanistans sind beim Absturz eines Militärflugzeugs elf Menschen getötet worden, unter ihnen sechs US-Soldaten. Die Transportmaschine vom Typ C-130 verunglückte in der Nacht zum Freitag in Dschalalabad, wie ein US-Militärsprecher mitteilte.

Die Crew und alle Passagiere an Bord seien getötet worden, hiess es weiter. Ausser den sechs US-Soldaten kamen den Angaben zufolge auch fünf zivile Mitarbeiter der NATO-Ausbildungsmission «Resolute Support» ums Leben.

Der Absturz ereignete sich demnach am Flughafen der afghanischen Stadt, die unweit der pakistanischen Grenze liegt. Mit der Maschine C-130 werden Soldaten und schwere Militärausrüstung transportiert.

(dwi/sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Unheimlichen Staaten von Amerika: Alle 60 Stunden ein Waffen-Vorfall an einer Schule

Parkland liegt rund 55 Kilometer nördlich von Miami. Rund 25'000 Einwohner zählt die Stadt. Und sie wurde im letzten Jahr zu Floridas sicherster Stadt gewählt. Jetzt wurde auch die sicherste Stadt Floridas brutal getroffen. Und in den USA zählt man mit Sorge die Zahl der Schul-Massaker.

Gemäss der Nonprofit-Organisation «Everytown for Gun Safety» war der Vorfall in Parkland bereits die 18. Schussabgabe an einer Schule im 2018. Das bedeutet, dass im laufenden Jahr in den USA alle 60 …

Artikel lesen