International

Zahl der weltweit Arbeitslosen steigt auf über 200 Millionen

12.01.17, 22:08 12.01.17, 22:32

In diesem Jahr werden weltweit mehr als 200 Millionen Menschen arbeitslos sein. Die Entwicklung in den Schwellenländern und jene in den Industrieländern ist unterschiedlich.

Guy Ryder präsentierte am Donnerstag in Genf den neuen Bericht zur weltweiten Arbeitslosigkeit. Bild: EPA/KEYSTONE

Die Arbeitslosigkeit steigt 2017 auf durchschnittlich 5.8 Prozent. Das entspricht einer Zunahme um 0.1 Prozentpunkte oder von 3.4 Millionen Arbeitslosen, wie die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) in ihrem neuesten Bericht festhält.

Die enttäuschende Entwicklung der Weltwirtschaft und die politischen Unsicherheiten lasteten weiter auf dem Arbeitsmarkt, sagte ILO-Generaldirektor Guy Ryder am Donnerstag vor den Medien in Genf.

Für den Anstieg der Arbeitslosigkeit dürften demnach vor allem die Schwellenländer verantwortlich sein, während in den Industrieländern mit einem leichten Rückgang gerechnet wird.

Ein wichtiges Mittel gegen die global steigende Arbeitslosigkeit ist laut der UNO-Organisation der Kampf gegen die Schattenwirtschaft. Hier müssten die Anstrengungen noch verstärkt werden, sagte Ryder, auch wenn in verschiedenen Ländern bereits Fortschritte erzielt worden seien. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 12.01.2017 23:36
    Highlight Ganz genau sind es 2 Milliarden, nicht 200 Millionen.
    5 1 Melden
    • henk 13.01.2017 03:29
      Highlight 2 Milliarden wären dann 2000 Millionen...
      2 0 Melden
    • Sauäschnörrli 13.01.2017 03:31
      Highlight 2'000'000'000 Arbeitslose sind 5.8%, dann leben also 34'482'758'621 erwerbsfähige Menschen auf der Erde?
      4 4 Melden
    • Sauäschnörrli 13.01.2017 03:45
      Highlight Und es sind auch ganz genau 2 Milliarden, nicht 2'000'000'001 und nicht 1'999'999'999, nein, es sind 2 Milliarden, vertrauen wir Spooky, er hat bestimmt nachgezählt, hat wahrscheinlich ein Weilchen gedauert, aber er hat es nur für uns gemacht. Ich finde wir schulden im ein Bier.
      2 5 Melden

Nach dem Florida-Massaker schreit alles nach «Gun Control» – aber die Rechten winken ab

Nach dem Massaker an einer Schule in Florida fordern Angehörige der Opfer und Überlebende die Politik zum Handeln auf. Die Rechten in den USA aber spielen einmal mehr auf Zeit.

In der Stimme von Lori Alhadeff mischten sich Trauer und Zorn. Die letzten zwei Stunden habe sie damit verbracht, das Begräbnis ihrer Tochter vorzubereiten, schrie sie ins Mikrophon von CNN. Die 14-jährige Alyssa Alhadeff ist eine von 17 Personen, die am Mittwoch an der Marjory Stoneman Douglas Highschool in Parkland (Florida) vom 19-jährigen Nikolas Cruz erschossen wurden.

Ihre Mutter wandte sich in ihrer Verzweiflung direkt an US-Präsident Donald Trump: «Bitte tun Sie etwas. Handeln Sie. …

Artikel lesen