International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesminister für Landesverteidigung  Mario Kunasek bei der CJSOCT WS 2018
Combined Joint Special Operations Counter Terrorism Workshop 2018 am 10 04 2018 in Wien

Zwei österreichische Elitesoldaten versorgen einen Verwundeten. Bild: Österreich. Bundesheer

Seltene Aufnahmen: Hier üben Anti-Terror-Einheiten im Einkaufszentrum



Videos von Spezialeinsatzkräften gibt es zuhauf auf YouTube. Aufnahmen realitätsnaher Anti-Terror-Übungen «im urbanen Umfeld» mit Experten aus sechs Ländern nicht.

Ein vom österreichischen Bundesheer veröffentlichtes Video zeigt, wie schwerbewaffnete Soldaten und Polizisten ein Einkaufszentrum in Wien nach einem Anschlag «säubern».

Die dramatische Ausgangslage:

Gegen 22.00 Uhr stürmten die vermummten Terroristen unter lauten «Allahu Akbar»-Rufen die Veranstaltung im Obergeschoss des Einkaufszentrums Simmering. Zahlreiche Schüsse waren zu hören, Panik brach aus, Überlebende und Täter rannten in sämtliche Ebenen des Gebäudes. Mit mehreren Geiseln verschanzten sich die Terroristen in einem Geschäftslokal.

Das Video zeigt, wie die «Special Forces» das riesige Gebäude sichern

abspielen

Video: YouTube/Österreichs Bundesheer

Erstmalig hätten die Spezialeinsatzkräfte die Möglichkeit erhalten, in einem Einkaufszentrum in einem Ballungszentrum unter realen Bedingungen zu trainieren, heisst es.

Dabei handle es sich um ein sehr realistisches Szenario, wird Österreichs Verteidigungsminister zitiert.

Die Übung fand unter Leitung des Jagdkommandos – einer Eliteeinheit der österreichischen Armee – mit 30 Soldaten statt. Weiter beteiligt waren 50 internationale Spezialeinsatzkräfte – militärische Experten aus Polen, Dänemark, Estland und den USA sowie Polizeieinheiten aus Deutschland und Dänemark. Genauere Angaben zu den Einheiten werden nicht gemacht.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Krieg an der Schweizer Grenze sei praktisch undenkbar

abspielen

Video: srf

Norwegens weibliche Antwort auf die Navy Seals

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kettcar #lina4weindoch 13.04.2018 08:39
    Highlight Highlight Oben an der Tür des Veranstaltungsraums steht 2(!) mal ‚E. von Däniken.‘
    Zufall? Wahrscheinlich.
    Aber wir sollten jetzt endlich aufwachen!
  • Crymeariver 12.04.2018 19:13
    Highlight Highlight Das erste mal dass ich die SP ernst nehmen kann.
  • Rumbel the Sumbel 12.04.2018 18:27
    Highlight Highlight Wenn man sagt wer alles bei der Uebung dabei war, das geht ja noch. Aber Aufnahmen zu veröffentlichen, geht doch nicht. Ist wie bei realen Geiselnahmen. Im Anschluss wird mit wenigen Ausnahmen erklärt, wie es gemacht wurde. Geht doch auch nicht!

Bundeswehr-«Tornados» fliegen ersten Einsatz gegen IS-Terrormiliz

Deutsche «Tornado»-Aufklärungsjets haben am Freitag ihren ersten Einsatz gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) in Syrien und dem Irak geflogen. Die zwei Flugzeuge seien nach ihrem Einsatz wieder sicher auf der NATO-Luftwaffenbasis Incirlik gelandet.

«Sie haben ihren Auftrag ausgeführt.» Die Ziele, die die internationale Koalition gegen den IS vorgegeben habe, seien aufgeklärt worden, sagte ein Bundeswehr-Sprecher.

Seit vergangenem Dienstag sind vier «Tornado»-Aufklärungsjets im …

Artikel lesen
Link zum Artikel