International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: AP/Jarrod kanizay

Seltsames Rätsel um Angriff auf die Füsse eines australischen Teenagers

07.08.17, 16:00


Der 16-jährige Sam aus Melbourne wollte sich nach einem Football-Match im Meer abkühlen und verbrachte etwa eine halbe Stunde im Wasser. Als er das Wasser wieder verliess, waren seine Füsse und Unterschenkel voller kleiner Löcher aus denen Blut strömte.

Die Eltern des Jugendlichen brachten ihn umgehend in die Notaufnahme. Dort konnten die Ärzte erst nach mehreren Stunden die Blutungen stillen.

Bild: EPA/AAP/SUPPLIED - JARROD KANIZAY

Jeff Weir vom australischen Delfin-Forschungszentrum in Hastings vermutet hinter dem Angriff auf Sams Füsse könnten Flohkrebse stecken. Die winzigen Krebstiere ernähren sich hauptsächlich von abgestorbenen Pflanzen oder Aas.

Für den Parasiten-Experte von der University of Queensland, Thomas Cribb, sei es jedoch extrem ungewöhnlich, dass Flohkrebse solche Verletzungen verursachen können.

Ein anderer Experte vermutete im Interview mit dem Fernsehsender «Channel Seven», dass der Teenager Opfer von Quallenlarven sein könnte. Jedoch ist dieser Vorfall auch für ihn merkwürdig.

«Ich mache das seit 20 Jahren – und so etwas habe ich noch nie gesehen. Das ist ein Rätsel für mich.»

Michael Brown

Sams Vater will zur Aufklärung des seltsamen Falls beitragen und fischte eine Nacht nach dem Angriff einige kleine Tierchen aus dem Wasser und filmte, wie sie sich auf die Fleischreste stürzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

21
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • äti 07.08.2017 22:54
    Highlight Egel.
    0 0 Melden
  • malu 64 07.08.2017 20:19
    Highlight Mit Klimaerwärmung, Luft und Wasserverschmutzung, sowie Pestiziden und mit Gen veränderten Pflanzen und Lebensmitteln, Antibiotika verseuchter Gülle aus der Massentierhaltung, werden neue resistente Bakterien, Keime und Tierchen erschaffen, die uns Menschen überraschen werden.
    18 40 Melden
    • Nosgar 07.08.2017 22:09
      Highlight 😂
      23 7 Melden
    • MaxHeiri 07.08.2017 23:22
      Highlight Und ich habe immer gedacht es gibt immer weniger Tierarten. Wem soll ich nur glauben 😊
      3 0 Melden
  • kleiner_Schurke 07.08.2017 19:25
    Highlight In Australien hat mich eine Spinne in meinem Schlafzimmer in den Fuss gepiekt. Mein Fuss war danach tagelang so sehr abgeschwollen, dass er in keinen Schuh mehr passte. Scheiss Biester!
    41 1 Melden
    • Makatitom 08.08.2017 00:22
      Highlight Sei froh, dass nur der Fuss geschwollen war, dort gibt es die giftigsten Spinnenbiester weltweit
      2 0 Melden
  • Hensamatic 07.08.2017 19:22
    Highlight Es beginnt...
    58 1 Melden
    • Paganapana 07.08.2017 20:02
      Highlight Wirklich ein super Buch!
      26 1 Melden
    • Schreiberling 07.08.2017 21:36
      Highlight War auch mein erster Gedanke 😁 Ich liebe dieses Buch. Wenn es nach Schätzing ging, wäre der arme schon nicht mer auf dieser Erde.
      13 1 Melden
    • Philipp Burri 08.08.2017 00:19
      Highlight Selber gedanke.. die Yrr
      3 0 Melden
    • Dr. Atom 08.08.2017 01:05
      Highlight Musste es zwei mal lesen, die Story hatte mich dermassen fasziniert!
      3 0 Melden
  • Gigle 07.08.2017 18:55
    Highlight Die Yrr warens.
    25 1 Melden
  • Mia_san_mia 07.08.2017 18:35
    Highlight Australien ist einfach zu gefährlich...
    16 2 Melden
  • Zwingli 07.08.2017 16:22
    Highlight man sollte doch wissen, dass in australien alles einen umbringen will.
    137 5 Melden
  • Alterssturheit 07.08.2017 16:18
    Highlight Uuäähh....ich lass meine Füsse nur noch in der Badi ins Bassin hängen. Chlor und Urin killen alle möglichen Bösewichte.
    123 6 Melden

Übermüdeter Taxifahrer fährt in Moskau in mexikanische Fans – 8 Verletzte

Ein Taxifahrer ist in Moskau in eine Menschengruppe gefahren. Dabei hat er sieben Menschen verletzt und Ängste über einen Anschlag ausgelöst.

Nach ersten Ermittlungen habe der Fahrer aber offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, erklärte die Polizei am Samstag. Der Vorfall ereignete sich unweit des Roten Platzes. Der Fahrer wurde festgenommen. Das Innenministerium hatte zunächst von acht Verletzten gesprochen, die Zahl dann aber korrigiert.

Bilder des Fernsehsenders CCTV, die sich …

Artikel lesen