International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australische Polizei entdeckt Koala-Baby in Tasche von Passantin

07.11.16, 18:34 08.11.16, 06:53


Nicht schlecht gestaunt haben Polizisten im australischen Brisbane, als eine Passantin ihre Tasche öffnete: die 50-Jährige, die aus nicht genannten Gründen von den Beamten angesprochen worden war, trug ein Koala-Baby mit sich herum.

Bild: AP/Queensland Police Service

Zuerst hätten die Polizisten der Frau nicht geglaubt, was sie bei sich habe, doch dann hätten sie in der Tasche «diesen prachtvollen Jungen» entdeckt, teilte die Polizei am Montag mit.

Der etwa sechs Monate alte Koala sei offensichtlich bei guter Gesundheit, «wenn auch etwas dehydriert». Demnach erklärte die Frau, sie habe das putzige Tierchen am Samstagabend gefunden und seither mit sich getragen. Das Junge wurde einer Tierschutzorganisation übergeben, die es Alfred taufte.

Die Frau wiederum sei wegen «besonderer» Gründe festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Koalas sind eine geschützte Tierart. Sie sind zunehmend bedroht, weil ihr Lebensraum sich vielerorts verkleinert hat. Aber auch Hunde, Buschbrände und Krankheiten gefährden die Tiere. Nach einer nationalen Zählung von 2012 gibt es rund 330'000 Koalas in Australien. (sda/afp)

Baby-Koala umarmt Mama bei Not-OP

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Origin Gra 07.11.2016 22:45
    Highlight Ich finde Koalas unheimlich Süss
    Schade das sie, wie so viele andere Tiere auch, Bedroht sind :(
    4 0 Melden

Bad News für Kiffer: Haschisch im Wert von 140 Millionen Franken beschlagnahmt

Zum zweiten Mal binnen einer Woche hat ein australisches Kriegsschiff bei einem Einsatz im Arabischen Meer grosse Mengen Drogen beschlagnahmt. Gefunden wurden dreieinhalb Tonnen Haschisch mit einem Verkaufswert von umgerechnet fast 140 Millionen Franken.

Das teilte der Kommandant der «HMAS Warramunga», Dugald Clelland, am Freitag mit. Die Besatzung der Fregatte hatte demnach am Mittwoch mit Unterstützung eines britischen Marinehelikopter in internationalen Gewässern ein verdächtiges Schiff …

Artikel lesen