International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30 Menschen mit Messer bedroht: Geiselnahme in Brüssel endet ohne Verletzte 

18.10.16, 20:13 19.10.16, 06:11


Glückliches Ende einer Geiselnahme in Brüssel: Die Polizei hat am Dienstagabend einen Mann gefasst, der für kurze Zeit etwa 30 Menschen in einem Supermarkt mit einem Messer bedroht und festgehalten hatte.

Die Geiseln kamen unverletzt frei, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Einige der Menschen standen jedoch danach unter Schock, wie es unter Berufung auf die Polizei hiess.

Die Geiselnahme hatte den Berichten zufolge kurz vor 20.00 Uhr in dem Brüsseler Stadtteil Forest begonnen. Zunächst war von 15 Geiseln die Rede gewesen. Spezialeinheiten bezogen in der Nähe Stellung. Über dem Tatort kreiste laut Zeugen ein Helikopter. Bereits etwa eine Viertelstunde später liess sich der Verdächtige nach einem Bericht des Senders RTL widerstandslos festnehmen.

Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar, zumal der Mann keine Forderungen gestellt haben soll. Medien spekulierten, es habe sich um einen missglückten Überfall gehandelt. Die Polizei bestätigte dies laut Belga zunächst nicht.

Seit den islamistischen Anschlägen am Brüsseler Flughafen Zaventem und in einer Brüsseler U-Bahnstation im März sind die belgischen Sicherheitsbehörden in erhöhter Alarmbereitschaft. Bei den Attentaten wurden 32 Menschen getötet. (cma/sda/dpa/afp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Enes Sözeri 18.10.2016 20:32
    Highlight Ihr seid die einzigen, die davon berichten...

    Was genau ist da jetzt los =(
    5 0 Melden

Waldbrände in Kalifornien weiterhin ausser Kontrolle – Pensionäre evakuiert 

Einer der im US-Bundesstaat Kalifornien wütenden Waldbrände bedroht eine Siedlung von Pensionären. Tausende Bewohner der vom sogenannten Holy Fire bedrohten Siedlung wurden am Sonntag aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen.

Der Brand zerstörte den Angaben der örtlichen Forstbehörde zufolge bereits mehr als 9000 Hektar Land und war am Sonntag zu 41 Prozent eingedämmt. Im Kampf gegen die Flammen waren rund 1500 Einsatzkräfte.

In Kalifornien wüten derzeit rund 18 Waldbrände. Im Kampf gegen die …

Artikel lesen