International

Die Frau, ihr Kunde und vier weitere Menschen sterben wegen des Wutanfalls des Bordell-Besuchers. Bild: Ein bordell in Berlin, AP

Eifersüchtiger Bordell-Besucher tötet sechs Menschen in Brasilien

24.12.16, 06:04 24.12.16, 06:18

Weil seine Lieblingsprostituierte gerade mit einem anderen Mann zusammen war, hat ein eifersüchtiger Kunde eines brasilianischen Bordells in einem Wutanfall sechs Menschen getötet. Laut brasilianischen Medien handelte es sich um einen bis dato unbescholtenen Friseur.

Als er erfahren habe, dass seine Prostituierte gerade unabkömmlich sei, sei der 27-Jährige zu seinem Wagen gegangen, habe eine Pistole geholt und damit die Frau, ihren Kunden sowie vier weitere Menschen erschossen, sagte ein Sicherheitsvertreter am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.

Der Vorfall in dem Bordell am Stadtrand von Jaboticabal löste Panik unter den Prostituierten und ihren Freiern aus, viele rannten in die angrenzenden Zuckerrohrplantagen, um sich zu verstecken. Der Täter flüchtete zunächst zu Fuss, stellte sich aber später der Polizei. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schwere Explosion zerstört in Antwerpen mehrere Häuser ++ Zwei Tote und viele Verletzte

Bei einer vermutlich durch Gas ausgelösten Explosion im Zentrum der belgischen Stadt Antwerpen sind mindestens zwei Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden. Ein terroristischer Hintergrund gilt als unwahrscheinlich.

Das teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit. Das verheerende Unglück in einem Studentenviertel hatte am Vorabend drei Wohnhäuser zerstört und mehrere weitere Gebäude beschädigt.

Die ganze Nacht durchkämmten Retter mit Suchhunden die Trümmer. Bis zum Morgen zogen sie sieben …

Artikel lesen