International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

China: 14 Verletzte nach heftiger Explosion in einer Chemiefabrik 

Bei einem Unglück in einer Chemiefabrik im Südwesten Chinas gab es mehrere Verletzte, das Gebäude steht noch immer in Flammen.

07.04.15, 10:52 07.04.15, 12:55

Ein Artikel von



In der chinesischen Stadt Zhangzhou sind bei einer schweren Explosion in einer Chemiefabrik mindestens 14 Menschen verletzt worden. Das Unglück in der Anlage im Südosten des Landes ereignete sich am Montagabend, wie die Provinzverwaltung von Fujian mitteilte. Unter den Verletzten seien auch vier Feuerwehrleute.

Aufnahmen zeigten riesige Flammen über der Fabrikanlage. Am Dienstagmorgen hatten die 430 eingesetzten Feuerwehrleute den Brand noch immer nicht unter Kontrolle. Die Explosion war so heftig, dass die Erschütterung noch 50 Kilometer entfernt zu spüren war.

In der Fabrik wird die Chemikalie Paraxylol hergestellt, eine brennbare, krebserregende Flüssigkeit, die unter anderem zur Herstellung von Polyesterstoffen verwendet wird. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua gab es bereits vor 20 Monaten ein Unglück in der Fabrik. Ihr Bau hatte zu grossen Protesten der örtlichen Bevölkerung geführt, die Gefahren für die Gesundheit befürchtete.

Tausende Menschen beteiligten sich 2007 an Demonstrationen, woraufhin die Anlage statt am ursprünglich geplanten Bauort in der Küstenstadt Xiamen an ihrem jetzigen Standort errichtet wurde. 

gam/dpa/AFP

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zum ersten Mal seit dem Krieg besucht ein US-Flugzeugträger Vietnam

Zum ersten Mal seit dem Ende des Vietnam-Kriegs 1975 ist ein amerikanischer Flugzeugträger in Vietnam vor Anker gegangen. Die «USS Carl Vinson» legte am Montag mit mehr als 6000 Soldaten Besatzung in der Hafenstadt Danang zu einem viertägigen Besuch an.

In den 1960er und 1970er Jahren waren dort auch US-Soldaten an Land gegangen, um an der Seite des Südens gegen den kommunistisch regierten Norden in den Krieg zu ziehen.

Nach der Niederlage der USA hatten sich USA und Vietnam sich in den …

Artikel lesen