International

Massenkarambolage auf einer chinesischen Autobahn. Bild: AP/Xinhua

Megacrash fordert in China 17 Tote – 56 Fahrzeuge beteiligt

22.11.16, 11:18

Bei einer Massenkarambolage auf einer Autobahn in der nordchinesischen Provinz Shanxi sind 17 Menschen ums Leben gekommen. 37 weitere wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag berichtete.

Video: watson.ch/Reuters

Der Unfall sei bei schlechtem Wetter mit Schneeregen passiert. 56 Auto seien ineinandergekracht. Mit dem stark gewachsenen Verkehr auf Chinas Strassen ist die Zahl der Verkehrstoten in die Höhe geschnellt.

Die Polizei beklagt auch eine starke Zunahme von Unfällen durch rücksichtsloses Fahren. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben in China rund 260'000 Menschen jährlich im Strassenverkehr. (whr/sda/dpa)

Aktuelle Polizeibilder: Restaurant und Scheune abgebrannt

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MikoGee 22.11.2016 13:30
    Highlight Bitte lasst die Dame nichts mehr sprechen, die Synchro ist der Horror!
    1 1 Melden

Weil er an Stalin erinnert: Polnische Minister wollen Warschauer Kulturpalast abreissen

In Polen haben zwei Mitglieder der nationalkonservativen Regierung den Abriss des gigantischen Warschauer Kulturpalastes gefordert. Dieser erinnere an die Schreckensherrschaft Stalins, begründen sie ihr Anliegen.

Die beiden stellvertretenden Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki und Piotr Glinski sprachen sich anlässlich des zweiten Jahrestags des Amtsantritts der Regierung unter Ministerpräsidentin Beata Szydlo für die Zerstörung des Wahrzeichens aus.

Das 237 Meter hohe «Geschenk» des …

Artikel lesen