International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vom Gebäude blieb nur ein Trümmerhaufen übrig.  Feuerwehr berlin

Wohnhaus in Berlin eingestürzt ++ Kind schwer verletzt

21.11.17, 04:09 21.11.17, 06:00

In Berlin-Spandau ist ein zweistöckiges Einfamilienhaus am Montagabend komplett eingestürzt. Dabei wurde ein Kind nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt.

Die Eltern kamen laut einem Polizeisprecher mit leichten Verletzungen davon. Ein weiteres Kind blieb unverletzt. Von dem Haus blieb nur noch ein Trümmerhaufen übrig.

Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften sowie mit Rettungshunden vor Ort. Was zu dem Einsturz führte, war auch Stunden später noch unklar. Medienberichte von einer Gasexplosion wurden von der Polizei nicht bestätigt. (sda/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nordkorea hat offenbar sein Atomtestgelände gesprengt

Nordkorea hat sein Atomtestgelände Punggye Ri unbrauchbar gemacht. Das berichteten ausländische Journalisten, die am Donnerstag bei der von Pjöngjang angekündigten Zerstörung des Testgeländes dabei sein durften.

«Es gab eine riesige Explosion», berichtete Tom Cheshire vom Sender Sky News. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete, es habe über den Tag hinweg eine ganze Reihe von Explosionen gegeben.

Der US-Sender CBS berichtete, einer seiner Korrespondenten sei vor Ort Zeuge mehrerer …

Artikel lesen