International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutsche Polizei jagt Sprayer mit Helikopter

03.02.18, 10:16 03.02.18, 15:09


Zwei Sprayer sind in der Nacht auf Samstag in Lörrach (D) festgenommen worden. Entdeckt wurden die Vandalen aus der Luft von der Besatzung eines Polizeihelikopters, die auf der Suche nach einer vermissten Person waren.

Die Polizeiaktion spielte sich um 3.00 Uhr am frühen Samstagmorgen in Lörrach-Brombach ab, wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilte. Als die Sprayer bemerkten, dass sie aus der Luft beobachtet wurden, versuchten sie zu flüchten.

Die von der Luft aus alarmierten Polizeipatrouillen konnten einen 18-jährigen Mann aus Lörrach festnehmen. Bei ihm sei entsprechendes Beweismittel gefunden worden. Später konnte auch der zweite Tatverdächtige, auch er ein 18-Jähriger aus Lörrach, ermittelt und festgenommen werden.

Auch der vermisste Mann sei unversehrt aufgefunden worden, teilte die Polizei weiter mit.

Die Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg wird laut eigenen Angaben für diverse Aufgaben eingesetzt.

(dsc/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • henkos 03.02.2018 13:35
    Highlight Doch ein recht irreführender Titel. Der Helikopter war nicht zum Zweck der Sprayer-Verfolgung unterwegs. So wie eine Polizeistreife auch.
    22 1 Melden
  • RASL 03.02.2018 11:14
    Highlight Multitasking bei der Polizei.
    40 3 Melden
  • Mumbasi 03.02.2018 10:51
    Highlight Und die Welt ist wieder ein Stück sicherer...
    46 15 Melden
  • meliert 03.02.2018 10:26
    Highlight das war doch mal ein wervoller Polizeieinsatz (keine Ironie)
    31 31 Melden
    • Tsetse 03.02.2018 13:51
      Highlight Ausversehen geblitzt, Sorry. Bin gleicher Meinung
      4 5 Melden
    • Redly 03.02.2018 15:32
      Highlight Ja ist sie. Und es wäre gut, die Sprayer würden eine Weile hinter Gitter. Darf ich sondt dein Eigentum zerstören?
      12 10 Melden

Kind vergewaltigt, erniedrigt, verkauft: Zwölfeinhalb Jahre Gefängnis für Mutter

Im Fall des im Netz zum sexuellen Missbrauch verkauften Buben aus Staufen bei Freiburg muss die Mutter des Kindes zwölfeinhalb Jahre hinter Gitter. Ihr Lebensgefährte erhielt vor dem Landgericht Freiburg zwölf Jahre Haft und anschliessende Sicherungsverwahrung.

Sie hatten den heute zehn Jahre alten Buben laut ihren Geständnissen nicht nur vielfach selber missbraucht, vergewaltigt und misshandelt, sondern ihn auch an andere Männer verkauft. Die 48-jährige Mutter und ihr einschlägig …

Artikel lesen