International

«Nicht jedes NPD-Mitglied extremistisch» – die irrsten Zitate der AfD-Leute

23.09.17, 15:24 25.09.17, 08:55

Am Sonntag wählt Deutschland seine Volksvertreter. Und eines ist schon jetzt klar: Die AfD, die rechtsextreme Partei «Alternative für Deutschland», wird in den Bundestag einziehen.

Letzte Umfragen lassen vermuten, dass die AfD bis zu 70 Abgeordnete stellen könnte. Rechtsextrem? Hören wir doch einmal zu, was die designierten Bundestagsabgeordneten dieser Partei zu sagen haben:

Dubravko Mandic:

«Quotenneger!»

Über Barack Obama

Der in Sarajevo geborene Rechtsanwalt Dubravko Mandic kandidiert in Tübingen für einen Sitz im Bundestag.

André Poggenburg

Bild: EPA/EPA

«Wie krank im Geschlecht und im Geiste, wie unnatürlich verkommen ist diese rot-grüne Gefolgschaft? Deutschland schafft sich gerade selbst ab.»

André Poggenburg ist AfD-Landeschef und Spitzenkandidat in Sachsen-Anhalt.

Björn Höcke

Bild: comments://224028598/954135

«Ich gehe nicht davon aus, dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann.»

In einem Interview mit der «Thüringer Allgemeinen»

Björn Höcke kandidiert als Einziger dieser Liste nicht für den Bundestag, sitzt dafür aber im Thüringer Landtag und ist dort Fraktionsvorsitzender. 

«Liebe Freunde, der Bevölkerungsüberschuss Afrikas beträgt etwa 30 Mio. Menschen im Jahr. Solange wir bereit sind, diesen Bevölkerungsüberschuss aufzunehmen, wird sich am Reproduktionsverhalten der Afrikaner nichts ändern.»

Björn Höcke bei einem Vortrag am institut für staatspolitik in schnellroda

Alexander Gauland

Bild: EPA/EPA

Alexander Gauland ist zusammen mit Alice Weidel Spitzenkandidat der AfD für die Bundestagswahl 2017.

«Die Leute finden ihn als Fussballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.»

alexander gauland in der FAZ

«Wenn Franzosen und Briten stolz auf ihren Kaiser oder den Kriegspremier Winston Churchill sind, haben wir das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.»

alexander Gauland beim «kyffhäuser-Treffen» der AfD in Thüringen

Beatrix von Storch

Bild: EPA/EPA

«Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.»

Von einer Homepage, welche von Beatrix von Storch betrieben wird

Die geborene Herzogin ist eine der schillerndsten Figuren der AfD. Sie ist Mitglied des Bundesvorstands und des Europäischen Parlaments. 

«Ja.»

Antwort von Beatrix von Storch auf die Frage eines Facebook-Users, ob man den Grenzübertritt von Frauen mit Kindern notfalls auch mit Waffengewalt verhindern müsse. Später distanzierte sich von Storch von dieser Aussage.  facebook

«Ich schlage vor, zu prüfen, ab wann Steuerhinterziehung aus Notwehr gerechtfertigt ist.»

Beatrix von Storch auf facebook

 Steve Bannons deutsches Double Stephan Brandner

Bild: DPA

«Sie wissen schon. Die Grünen, das ist die Truppe mit den drei Ks: Klimawandel, Koksnasen und Kinderschänder.»

Während einer Rede in Gera youtube

Stephan Brandner ist Mitglied des Thüringer Landtags sowie Spitzenkandidat der AfD Thüringen für die Bundestagswahl 2017.

(tog)

Ein Werbespot spaltet Deutschland

1m 25s

Ein Werbespot spaltet Deutschland

Video: watson

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
90
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
90Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stephan Löffel 24.09.2017 16:58
    Highlight Ich kann mich hier nur ganz klar positionieren:
    Ich als Grüner würde niemals Trump, AfD, FN oder SVP wählen.

    Für mich ist sowas wie ein rotes Tuch. Natürlich dürfen andere anderer Meinung sein, denn wir sind in einer Demokratie. In France, Schweiz, Deutschland, USA.

    Und ich finde es super, dass wir unsere unterschiedlichen Meinungen in Stimmen abgeben können, obwohl ich in meinem Fall oft ein Verlierer bin.

    Was keiner will, sind die Nazis von früher. Jeder hat aber einen anderen Weg, Probleme zu lösen.
    Ich kann auch nicht 100% mit der GP. Aber man hat halt eine Richtung, die man geht.
    1 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.09.2017 08:59
      Highlight Gut gesagt Stephan.

      Bin nicht Parteiwähler, aber wohl meist anderer Meinung als du, aber dafür gibts das einende Dach der Demokratie.

      Eines kann ich dir für die CH versprechen: wir sind nie dem Faschismus anheim gefallen und werden das auch nie ... die Politik im Umland wird gerade etwas pragmatischer, was man als bedrohlich sehen kann, was aber auch Chancen bietet, erkennen zu können, was man wirklich möchte ... an Resultaten messen.

      ps: egal welche Form des Faschismus ... ich könnte mir wenig bessere Abgänge vorstellen, als im Kampf dagegen ... mit Feuerwerk ;-)
      0 0 Melden
  • Sebastian Wendelspiess 24.09.2017 13:44
    Highlight Warum wählen die Leute die AfD? Meiner Meinung nach, nicht weil viele rechtsextrem sind, sonder wie bei Trump, weil sie mit den etablierten Parteien nicht mehr zufrieden sind und sich keine Veränderung durch sie sehen. Die Medien, Politiker und Möchtegern Linken machen den gleichen Fehler wie bei Trump. Statt die eigene Politik zu überdenken und mehr aufs Volk zu hören, versuchen sie es mit ignorieren, bekämpfen und verunglimpfen. Das wird die Mensch, wie bei Trump, noch mehr bestätigen. Übrigens bin ich kein AfD Befüworter, ich würde die Linke wählen, by the way...
    4 3 Melden
    • Fabio74 24.09.2017 16:01
      Highlight Aufs Volk hören? Die AFDist nicht dasVolk. Genausowenig wie die SVP das Volk ist.
      Laut schreien mag für eure feuchten Träume nützlich sein
      2 6 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 24.09.2017 16:54
      Highlight Das habe ich nicht gesagt. Aber sie spricht Themen an und hat Positionen, welche ein Teil des Volkes teilen, sonst würde sie nicht so viel Zustimmung erhalten. Merkel ist aber auch nicht das Volk, da sie lediglich von 20% gewählt wird.
      0 1 Melden
  • Stephan Löffel 24.09.2017 09:55
    Highlight "der Bevölkerungsüberschuss Afrikas beträgt etwa 30 Mio."

    Dies ist eine Sache der Bildung, der Sozialen Umstände, Armut, Arzt pro Einwohner und Fläche. Auch der Korruption und des Staatssystems.

    Der Mensch reguliert sich selber. Und vergrössert die Prduktion "Mensch" bei Bedarf. Kindersterblichkeit usw.

    Dazu kommt aber noch, dass USA und EU sehr von den Früchten aus Afrika profitieren. Die Leute dort aber nicht.

    Die Lebensmittel/Textilien/Saatgut werden für lau dort eingekauft.
    Gegen Waffen im Austausch für die Afrikanische Bosse und Ursupatoren.

    Dazu gäbe es noch viel mehr zu sagen.
    4 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 00:29
    Highlight Leute, mit der haltlosen Behauptung, die AfD sei "rechtsextrem", macht Ihr Euch langsam aber sicher zur Lachnummer.
    74 44 Melden
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:08
      Highlight 😂da bin ich doch gern eine Lachnummer!
      13 13 Melden
    • ujay 24.09.2017 05:38
      Highlight Nein, ich denke, mit diesem Spruch machst du dich dazu😂😂😂
      14 32 Melden
    • Stephan Löffel 24.09.2017 09:07
      Highlight oh ja da wär auch ich eine Lachnummer. Was die Leute an Stuss rauslassen. OMG. Wenn es nicht so ernst wäre, könnte ich laut drab lachen. Aber irgendwie bleibt mir das Lachen im Hals stecken. Die Leute meinen es wirklich so, wie sie es sagen.
      9 7 Melden
    • Fabio74 24.09.2017 16:02
      Highlight Ja. Höcke, Gauland umd anderw sind Nazis
      4 3 Melden
  • seventhinkingsteps 23.09.2017 22:02
    Highlight Da gibt es weitaus schlimmere Exponenten, siehe hier:

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/rechte-vor-einzug-in-den-bundestag-so-extrem-sind-die-kandidaten-der-afd/20350578.html

    Ein kleiner Vorgeschmack:

    Thomas Göbel (geb. 1971, Maler- und Lackierermeister)

    Glaubt, AfD und Pegida verfolgten die gleichen Ziele. Erklärte im Juni bei einem Pegida-Auftritt in Dresden, die deutsche Volksgemeinschaft sei krank und leide „unter einem Befall von Schmarotzern und Parasiten“, welche dem deutschen Volk „das Fleisch von den Knochen fressen“ wollten
    18 11 Melden
  • Lowend 23.09.2017 20:37
    Highlight Lange nicht alle Wähler, die ihre Stimme oder besser gesagt ihr Geschrei an populistische Parteien wie die AfD, den Front National, oder auch an die SVP abgeben, sind Rechtsextreme, aber rechtsextrem zu sein, hilft sicherlich, deren ausgrenzende, ultranationalistische Politik mitzutragen.
    31 49 Melden
    • FilterBlasenGegner 23.09.2017 22:17
      Highlight Wenn die SVP rechtsextrem ist, dann wäre die SP ja linksextrem.
      35 25 Melden
    • Astrogator 23.09.2017 22:27
      Highlight Frei nach Simpsons: SVP, nicht rassistisch - aber die Nummer 1 bei Rassisten :-)
      28 15 Melden
    • luke96 24.09.2017 00:08
      Highlight Ich würde die SVP nicht zwingend mit der AFD oder Front National vergleichen...
      Obwohl ich die SVP nie wählen würde, gibt es in ihren Reihen durchaus gemässigte und kompetente Politiker. Bei der AFD kann ich das beim besten Willen nicht erkennen.
      14 9 Melden
    • Lowend 24.09.2017 01:37
      Highlight Der Vergleich ist zwar schon 2 Jahre alt, aber wer die Spider anschaut, der sieht, dass die SVP sogar zu den Parteien gehört, die am weitesten aussen am rechten Rand politisieren!

      Bei uns nennen wir die halt einfach «bürgerlich», aber dass ist so ähnlich, wie früher bei den Duftsäckchen, wo in Wirklichkeit auch Gras drin war.

      Nicht umsonst werden Blocher und seine SVP von vielen europäischen Rechtspopulisten auch als ihre grossen Vorbilder genannt und SVP, AfD wie auch die FPÖ haben die identische Werbeagentur Goal vom jetzigen AfD Financier Wolfgang Segert.

      http://www.watson.ch/!171941201?
      8 11 Melden
    • FilterBlasenGegner 24.09.2017 07:45
      Highlight Für mich ist halt die SVP so rechts wie die SP links. Sie gleichen sich halt wieder aus. Europaweit haben die Schweizer die 2 größten Parteien, die am weitesten links/rechts positioniert sind.

      http://www.watson.ch/!818327916?utm_medium=earned&utm_source=app&utm_campaign=share-tracking
      5 3 Melden
    • Lowend 24.09.2017 10:08
      Highlight Man sollte ja eigentlich nicht solchen Whataboutisten wie sie nicht füttern, weil solche Posts nur vom Thema ablenken wollen, aber wo sind dann ihrer Meinung nach die Kommunisten einzuordnen?

      Die SP hat nie behauptet, dass es neben ihr an linken Rand keinen Platz mehr haben darf.

      Blocher sagte dass aber explizit über den rechten Rand!

      So gesehen ist ihr Whataboutismus echt nur schwachsinnig!
      3 6 Melden
    • FilterBlasenGegner 25.09.2017 07:42
      Highlight Sorry; ich würde gern die Quellen sehen. Also, ich gehe auf Ihren Kommentar ein. Denn Sie gehen nur auf den Rechtextremismus ein und ich habe Sie gefragt wie es denn mit dem Linkextremismus steht. Ich wollte Sie nur darauf aufmerksam machen, dass die SP so links ist, wie die SVP rechts. Während Sie nur vom Rechtsextremismus gesprochen haben, wollte ich auf Extremismus im Allgemeinen aufmerksam machen. In der Stadtbern blockierten Linke mit der Effy 29 die ganze Stadt.
      So gesehen bin ich sehr wohl auf Ihren Kommentar eingegangen.
      0 0 Melden
    • FilterBlasenGegner 25.09.2017 07:48
      Highlight Die SVP ist die grösste rechte Partei. Es gibt sehr wohl eine mehr rechts positionierte Partei. Die EDU.
      Folglich ist diese Aussage ist faktisch falsch.
      Kommunisten stehen links von der SP. Ich habe auch nie gesagt, dass es links wie rechts von der SP/ SVP nichts gibt.
      0 1 Melden
  • pamayer 23.09.2017 20:34
    Highlight Bei uns sind sie einfach in die SVP integriert und laufen so gut getarnt mit. Ebenso viele, die wegen Delikten verurteilt worden sind. Alle im Wähleranteil von 30% einer sogenannten Regierungspartei dabei.

    https://www.woz.ch/-6831


    http://www.watson.ch/Schweiz/Best%20of%20watson/678923997-21-aktive-oder-ehemalige-SVPler--die-sich-nicht-ans-Gesetz-hielten
    24 44 Melden
  • The Origin Gra 23.09.2017 18:13
    Highlight Auf was sollten Deutsche auf den WW2 stolz sein? 🤢
    61 16 Melden
    • The Origin Gra 23.09.2017 18:54
      Highlight Ich bin nicht stolz drauf, dass meine Ur-Ur Grosseltern (Ehemals Deutscher Adel) voller Stolz gesagt haben, dass Adolf den Krieg in ein paar Monaten gewonnen hat und Schland wieder gross würde!
      Auf Unterstützer von Kriegsverbrecher, Völkermörder usw. kann man schwerlich stolz sein und sollten Familienmitglieder dieses Zweigs am ganzen Wahnsinn aktiv beteiligt gewesen sein, bin ich auch nicht stolz drauf, sondern frage mich eher was für gigantische Dachschäden die hatten.

      Also Blitzer, Antwortet auf die Frage, ich hab meine Ansicht kundgetan.
      37 14 Melden
    • Rendel 23.09.2017 18:56
      Highlight Jeder der Mensch geblieben ist in dieser Zeit, kann stolz sein, die andern nicht. Gilt auch für die Schweiz.
      46 3 Melden
    • The Origin Gra 23.09.2017 20:10
      Highlight 👌
      16 6 Melden
    • Johnny M 23.09.2017 22:03
      Highlight Genau so sieht es aus. ✊
      12 4 Melden
  • TanookiStormtrooper 23.09.2017 17:49
    Highlight Die AFD, in denen Gipfelt die Evolution jetzt auch nicht. Also mit Adolfs Traum vom "Übermenschen" wird das wohl definitiv nichts... 😜😂
    43 27 Melden
    • Tikvaw 23.09.2017 19:25
      Highlight Adolfs Traum war die Herrenrasse.

      Der Übermensch (also das was nach dem Homo Sapiens kommen soll) hat damit nichts zu tun.
      15 11 Melden
    • TanookiStormtrooper 23.09.2017 21:24
      Highlight https://de.wikipedia.org/wiki/Übermensch#Nationalsozialismus
      15 2 Melden
  • SUP_2 23.09.2017 17:40
    Highlight Armes krankes Deutschland. Nichts gelernt aus einer der menschenunwürdigsten Kapiteln der Geschichte. Warum kommen diese primitiven, menschenverachtenden Individuen immer wider hoch?
    84 137 Melden
    • The Origin Gra 23.09.2017 19:02
      Highlight Weil man sich immer noch für was Besseres hält? Weil viele verbrecherische Elemente ungestraft die Bundeswehr, den Nachrichtendienst und den Verfassungsschutz bildeten? Weil die breite Masse kurz nach der Kapitulation plötzlich keine Nazis mehr waren aber vorher toll mitgemacht haben?
      Vor vielen Jahren, so um 2000 hiess es mal, dass 20% der Deutschen rechtsextrem seien aber dies verbergen. Tja, heute sind die dank der AfD salonfähig.
      Ich denke, dass viele Ideen das Ende dieses Geschichtskapitels insgeheim überlebt haben und nie weg waren?
      29 17 Melden
    • Jango16 23.09.2017 20:08
      Highlight Mich würd noch interessieren woher all diese Blitze kommen! Sind das alles gleichgeschaltete Trolle?
      29 19 Melden
    • Johnny M 23.09.2017 21:27
      Highlight Und die vielen daumen runter bestätigen, dass in der heutigen zeit definitiv zu viele leute rechtem gedankengut folgen
      33 27 Melden
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:12
      Highlight Troll Blitze? Die kommen immer rasch wie ein Schwarm.
      9 8 Melden
    • Stephan Löffel 24.09.2017 09:19
      Highlight offensichtlich funktioniert das Aufwiegeln der Massen sehr gut. Die Jungen können meisst auch kaum glauben, was Leute in der Vergangenheit unter diesem schwarzen Stern angerichtet haben.
      Drehen den Kopf weg, bei KZ - Bildern, und wettern auf die Leute, die es angeblich besser haben als sie.

      Nur wenn sie selber mal wirklich darben müssen, gefoltert werden, Tote sehen, erwachen sie manchmal.

      Es sind ja einige zum IS übergewechselt. Das ist auch so eine verrückte Sache. Was sich diese Leute wohl dachten.
      3 1 Melden
  • Schwanzus Longus 23.09.2017 17:20
    Highlight AfD wählen ist dumm, aber die Altparteien wählen ebenfalls. Ganz einfach mit AfD ändert sich nix da nur FDP Abklatsch und mit Altparteien so oder so nix da sie für mehr Kriminalität, Armut, Schuldenstand der BRD, Waffenverkäufe Rentenarmut, Arbeitslosigkeit, Leiharbeit, islamische Massenmigration etc verantwortlich sind. Die AfD kämpft eben auch genau nicht gegen diese Probleme und bennent sie nicht sie besteht aus Ex Politikern der Altparteien, daher wird sich nix zum guten ändern in Deutschland. Es ist Demokratiesimulation.
    15 113 Melden
    • Fabio74 23.09.2017 18:17
      Highlight Was für eine Aneinanderreihung von Schrott.
      Deutschland geht es bestens. Der grösste Teil der Menschen möchte in solchen Verhältnissen leben.
      Die Probleme sind allesamt lösbar.
      62 36 Melden
    • Informant 23.09.2017 20:22
      Highlight Bestens? Deutschland hat den grössten Niedriglohnsektor Europas.
      22,5% arbeiten unter der Niedriglohnschwelle von 10.50 € pro Stunde.
      19 15 Melden
    • Sauäschnörrli 23.09.2017 21:53
      Highlight Den grössten Niedriglohnsektor Europas?
      10 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 01:22
      Highlight Wie ist die Definition eines Niedriglohns in Deiner Grafik, Sauäschnörrli?
      9 2 Melden
    • Informant 24.09.2017 02:03
      Highlight Steht da 2010 in deinem Chart?
      5 3 Melden
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:15
      Highlight Dieser Missstand sollte dringend angegangen werden. Aber die aktuelle Regierung will lieber dank zu tiefen Löhnen Exportweltmeister sein als das Lohnniveau unten zu heben. Und Linke werden wohl auch morgen nicht triumphieren.
      9 0 Melden
    • Sauäschnörrli 24.09.2017 11:12
      Highlight 1/2 Lol, ihr seit ja ein lustiges Trüppchen. Ich frage jemanden ob er seine Aussage belegen kann und füge eine Statistik (von Eurostat) bei, die ich nach 3 min googeln gefunden habe. Jetzt liegt es aber an mir diese zu untermauern und der, der einfach mal zahlen raushaut, ist fein raus.

      @rich enough
      "Low-wage earners are defined as those employees (excluding apprentices) earning two-thirds or less of the national median gross hourly earnings in that particular country."

      http://ec.europa.eu/eurostat/cache/metadata/en/earn_ses_main_esms.htm

      @Informant
      Dann halt noch die Zahlen von 2014

      3 0 Melden
    • Sauäschnörrli 24.09.2017 11:13
      2 0 Melden
    • Informant 24.09.2017 13:51
      Highlight @Sauäschnörrli, danke. Es geistern je nach Quelle und Zeitraum unterschiedliche Statistiken rum.
      Allen gemein ist die Tatsache, dass Deutschland jeweils einen "Spitzenplatz" einnimmt.
      'Die Linke' spricht eindeutig vom "grössten" Niedriglohnsektor Europas.
      Vielleicht kann man sich einigen auf "einen der grössten"
      2 0 Melden
    • Sauäschnörrli 24.09.2017 15:07
      Highlight @Imformant, sicher einen zu grossen, wenn man das BIP pro Person der anderen „Top“-Länder, mit jenem von Deutschland vergleicht. Jedoch nicht den grössten.
      0 0 Melden
  • Schwanzus Longus 23.09.2017 17:14
    Highlight Weiss grade nicht was schlimmer ist, dumme Menschen die AfD wählen und meinen sie seie eine Opposition die den Schrott der Regierung beseitigen, oder dumme Menschen die CDU/CSU/FDP/Grüne/SPD wählen und damit den Verfassungswidrigen Kurs der Regierung bestätigen und somit zu mehr Problemen führen wird? Und dazu meinen sie sie würden D damit retten obwohl sie damit D nur Zerstören da die Armut mit den Altparteien weiter gesteigert wird NATO Beteiligung an Kriegen weiter geht, Waffenverkäufe auch mehr Migranten etc.?
    11 103 Melden
    • The Origin Gra 23.09.2017 19:05
      Highlight Wenn der Regierungskurs verfassungsfeindlich ist (was genau ist denn verfassungswidrig?), wieso hat Karlsruhe nicht eingegriffen?
      Oder sind die von der Regierung gekauft? (dann wäre die Gewaltentrennung passé)
      26 9 Melden
    • Ehringer 23.09.2017 19:33
      Highlight Oder noch schlimmer: Dumme Menschen die dumme Kommentare schreiben.
      63 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 00:46
      Highlight @Gra: Die Grenzöffnung 2015 war verfassungswidrig, vermutlich auch verschiedene Aktionen im Zusammenhang mit Eurozone, Verschuldung, Bankenrettung.
      5 5 Melden
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:16
      Highlight Was ist denn daran jetzt verfassungswidrig? Ihr Rechten schreckt mittlerweile schon vor keinem noch so blöden Anwurf zurück!
      5 7 Melden
    • ujay 24.09.2017 05:48
      Highlight @Hussein Bolt. "..deutsche Regierung......Verfassungswidriger Kurs..".😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂ich lach mich krumm.
      2 5 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 24.09.2017 11:19
      Highlight Krass... einer der besten Kommentare hier uns so viel Blitze? Was an Husseins Kommentar ist falsch?
      2 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 13:07
      4 1 Melden
    • Schwanzus Longus 24.09.2017 14:28
      Highlight Danke, Wendelspiess verstehe ich auch nicht, dazu habe ich noch denen geantwortet die unter meinen Kommentar Kritik geschrieben haben, nur wurde dies nicht aufgeschaltet. Es hatte keine Beleidigungen drin. Im Gegensatz zu den Antworten gegen mich.
      1 1 Melden
  • der_senf_istda 23.09.2017 17:12
    Highlight Das solches Gedankengut wieder Stimmen erhält ist alarmierend und sehr besorgniserregend. So hat das schon mal angefangen und wir wissen wie's geendet hat. Wir (demokratisch, dem Rechtsstaat verpflichtet, liberal) sollten uns nicht von den Menschen abwenden, die solche Parteien wählen. Viele tun das, weil sie verzweifelt sind oder sich von den etablierten Parteien nicht vertreten fühlen. Wir müssen diesen Leuten klar machen, dass nicht für alles Unglück in ihrem Leben, Ausländer oder andere Minderheiten Schuld sind. Solche einfachen Wahrheiten funktionieren nicht, sind aber halt verführerisch.
    55 93 Melden
    • öpfeli 24.09.2017 01:20
      Highlight 66 Blitze- warum?
      2 3 Melden
    • Stephan Löffel 24.09.2017 16:45
      Highlight ich mag den Trump nicht. Schon allein von der Visage in einem Profil bekomme ich das Würgen, auch wenn es vielleicht eine Persiflage sein sollte.

      Aber ich bin ehrlich und sage es hier. Andere denken es wohl.

      Ich kann nichts dafür. Eigentlich fand ich den Beitrag gut. Aber unter diesem Stern. Nein.

      Das Gesagte passt auch gar nicht zum Trump-Image. Obwohl es vielleicht eine Trump Verarschung ist.

      Der Trump wäre pro AfD, ganz bestimmt.

      Tut mir leid.
      0 0 Melden
  • Angelo C. 23.09.2017 16:49
    Highlight Die üblichen Stereotypen, wenn von der AfD und vieler ihrer Anhänger, die grossteils ganz normale deutsche Bürger sind, die Schreibe ist 😉

    Mag immerhin sein, dass Manche unter den Letztgenannten, also Jene, die nicht explizit zu den Extremen dieser Partei gehören, sich durch solche Vorkommnisse motiviert fühlen:

    http://www.watson.ch/!835953911

    http://www.watson.ch/!424639755

    Und so darf man davon auszugehen, dass die AfD morgen zweistellig den dritten Platz belegt.
    218 47 Melden
    • Datsyuk 23.09.2017 18:01
      Highlight Und hilft die AfD beim Lösen von Problemen?
      35 46 Melden
    • Fabio74 23.09.2017 18:18
      Highlight Wie kann man diesen braunen Müll schön reden?
      52 118 Melden
    • Fulehung1950 23.09.2017 19:24
      Highlight Das ist das Erschreckende: die Wähler sind ganz normale Deutsche. Wer hat damals NSdAP gewählt? Monster? Raubmörder? Terroristen? Ganz stinknormale Bürger, denen einer vorgegaukelt hat, er hätte die Lösung für all ihre Probleme und Schuld am Elend seien "Menschen niedriger Ordnung".
      1928 hatten die Nazis 2.6 %, 1930 bereits 18.3 %, im Juli 1932 schon 37.3 % und im Nov 1932 immerhin noch 33.1 %.

      "Wehret den Anfängen" wäre also angebracht! Sonst wiederholt sich die Geschichte. Nicht weil die Wähler Deutsche sind. Sondern weil die Erben der Altnazis die Klaviatur ihrer Idole beherrschen.
      36 31 Melden
    • Johnny M 23.09.2017 21:56
      Highlight Genau auf den punkt gebracht
      10 11 Melden
    • ujay 24.09.2017 05:57
      Highlight Es braucht schon eine gehoerige portion Ignoranz, die AfD zu waehlen. Entweder sind solche Individuen voellig verblendet, oder schlicht dumm. Das Schlimmste ist die Mischung von dumm und ungebildet, dafuer ist diese Partei das Sammelbecken. 20% Stimmenanteil sind so moeglich.
      6 38 Melden
  • fabsli 23.09.2017 16:44
    Highlight Armes Deutschland!
    53 60 Melden
  • Echo der Zeit 23.09.2017 16:35
    Highlight «Liebe Freunde, der Bevölkerungsüberschuss Afrikas beträgt etwa 30 Mio. Menschen im Jahr. Solange wir bereit sind, diesen Bevölkerungsüberschuss aufzunehmen, wird sich am Reproduktionsverhalten der Afrikaner nichts ändern.» Reproduktionsverhalten - Wie krank ist das denn ??? Also Afrikaner sind keine Menschen, sondern mehr so Tiere bei denen man die Population regulieren muss - und dann sollte man sich noch entschuldigen, wenn man solche Leute als Nazis bezeichnet.
    97 50 Melden
    • reaper54 23.09.2017 17:33
      Highlight Ähm das ist das einzige Zitat bei dem ich gedacht habe “Da hat er recht”. Die Zahl 30mio stimmt zwar meines Wissens nicht aber die Welt (nicht nur Afrika) hat einen Bevölkerungsüberschuss.
      Im Wald wird das Ökosystem von den Raubtieren oder vom Jäger im Gleichgewicht gehalten.
      Doch nichts hält den Menschen im Gleichgewicht diese Art vermehrt sich ohne Kontrolle, das kann nicht gut gehen. Alles andere zu behaupten zeugt von grenzenloser Dummheit.
      26 55 Melden
    • Wald Gänger 23.09.2017 17:55
      Highlight 1. Auch Menschen haben ein Reproduktionsverhalten. Das ist einfach sachliche Sprache. Man könnte natürlich auch vom Kuschel-Kindli-Mach-Spassi sprechen, damit man nicht als Nazi in Verdacht gerät, aber vielleicht würden einem die Leute dann einfach für einen Idioten halten.
      2. Nicht "man" müsste die Population in Afrika regulieren, sondern die Afrikaner. "Wir" hingegen können nicht dafür verantwortlich sein, Populationsüberschüssen einen Platz zu bieten.
      3. Heute sind doch eh alle Nazis, die nicht ständig kuscheln wollen. So what?
      29 50 Melden
    • Echo der Zeit 23.09.2017 18:08
      Highlight Offensichtlicher Rassismus zuRechtdrücken Passt zu euch.

      @Reaper - "Doch nichts hält den Menschen im Gleichgewicht diese Art vermehrt sich ohne Kontrolle" Mit dieser Art haben sie es noch unterstrichen woher ihre Gesinnung kommt.
      23 32 Melden
    • Hochen 23.09.2017 18:23
      Highlight @Reaper und Wald irgendwas! Habt ihr euch schon nur einmal Gedanken gemacht warum Afrikaner und andere Menschen in Ländern ohne die Sozialen Einrichtungen wie AHV usw. Mehr Kinder bekommen! Neben der Tatsache dass die Ausdrucksweise von Afd Politikern einzig und alleine die hässliche Gesinnung zeigt, zeigt ihr als Anhänger solcher Aussagen (ja Reaper klar alles andere entspricht nicht deiner Meinung, good joke, ich kenne deine Kommentare hier) nur wie unglaublich unwissend ihr seit! Geht mal raus in die Welt und seht Sie euch an, aber das habt ihr nicht nicht nötig, ich weiss schon!
      35 16 Melden
    • luckyrene 23.09.2017 18:54
      Highlight @Reaper54
      OK, dann geh doch mit einem guten Beispiel voran und mach Platz für andere!? Vieleicht hast du ja noch Familie oder Freunde, Bekannte die mit dir zusammen ,,Platz,, machen. OOH! entschuldige, du bist sicher ein ,,Raubtier,, nicht etwas was man jagen kann und so das ,,natürliche Gleichgewicht,, durch dich nicht hergestellt wird.
      26 6 Melden
    • The Origin Gra 23.09.2017 19:11
      Highlight Nun, vieleicht sollten die AfD Leute mit Gutem Beispiel vorangehen und für alle Produkte inkl. Rohstoffe den Fairen Preis bezahlen, dann müssten in Drittweltländern Menschen nicht zuviele Kinder haben um im Alter überleben zu können 😉
      Hier in der Schweiz gabs bis in die 60er und ev. noch später i.d.R. auch solche Grossfamilien. Erst als der Sozialstaat erstarkte änderte sich das.
      Und ja, der Westen zündelt zusammen mit den Saudischen Extremisten in Afrika rum, es geht halt auch um Rohstoffe und Einfluss.
      Dumm nur, dass die Chinesen bessere Partner sind und besser ankommen 😂
      21 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.09.2017 00:37
      Highlight @Gra: Das Problem ist nicht, dass die Rohstoffpreise nicht "fair" sind, sondern dass von den Erträgen zu wenig bei der Bevölkerung ankommt und stattdessen korrupte Politiker und Beamten sich die Taschen füllen.
      14 6 Melden
    • ujay 24.09.2017 06:00
      Highlight @Reaper54. Genau!!! Das dachten sich die Nazis damals auch. Dummes Herrenmenschengelaber.
      6 6 Melden
  • insomniac 23.09.2017 16:27
    Highlight Wenn ich watson nicht kennen würde, wäre ich der Überzeugung, dass die Zitate erfunden sind. So schlimm.
    49 34 Melden
  • zombie woof 23.09.2017 16:22
    Highlight Nazis, und das in dieser Menge, im Bundestag, ein Versagen der deutschen Regierung.
    55 89 Melden
  • AdiB 23.09.2017 16:13
    Highlight Der "quotenjugo" nennt obama "quotenneger", was für eine ironie.
    83 16 Melden
    • Kunibert der fiese 23.09.2017 18:00
      Highlight 😂👌
      20 8 Melden
  • banda69 23.09.2017 16:07
    Highlight "Nicht jedes NPD-Mitglied ist extremistisch".

    Passt in die Reihe von den Verharmlosungen ggü. Rechtsextremen, welche von den Rechtspopulisten Blocher und Trump stammen.
    72 91 Melden
  • ljc 23.09.2017 16:02
    Highlight Björn Höcke? der heisst doch Bernd? ;)
    56 10 Melden
    • undduso 23.09.2017 19:43
      Highlight Wollt ich auch grad schreiben 😁
      7 4 Melden
    • Hans Jürg 24.09.2017 01:37
      Highlight Und das Beste daran: der ärgert sich gewaltig darüber.
      6 1 Melden
    • Juliet Bravo 24.09.2017 04:20
      Highlight Björn ist schon richtig - oder?
      4 1 Melden
    • undduso 24.09.2017 09:04
      Highlight @Juliet
      Google mal Bernd Höcke und lies im Wiki-Eintrag das Kapitel Namensverwechslung.
      3 1 Melden
  • Moelal 23.09.2017 15:49
    Highlight Dann hoffen wir mal auf die Vernunft des denkenden Teils der Deutschen, die dieses Pack nicht wählt!
    60 131 Melden
    • Beggride 23.09.2017 23:36
      Highlight Die vielen Blitze hier beunruhigen mich zutiefst darüber, wie auch unsere Gesellschaft aufgestellt ist...
      10 25 Melden
    • öpfeli 24.09.2017 01:25
      Highlight Oh mich auch.
      Alg. findet man hier bei den Kommentaren erstaunlich viele (scheinbare) afd Befürworter.
      Mir macht das Sorgen. Ich habe aber schon vor Monaten festgestellt, dass auch anti SVP Kommentare o.ä. viele Blitzer erhalten. Auch das finde ich ein Grund zur Sorge.
      4 27 Melden
    • Stephan Löffel 24.09.2017 09:41
      Highlight "hoffen wir mal auf die Vernunft des denkenden Teils der Deutschen"

      Tja beim Trump hat diese Vernunft nicht funktioniert.

      Hoffen können wir schon.... aber das Volk ist oft wie eine Fahne im Wind.

      Ich hoffe auch, dass "dieses Pack" nicht gewählt wird. Aber an der Vernunft zweifle ich enorm.
      Das hoffte ich auch bei der SVP, Trump und FN in France.

      Leider möchten die Menschen oft Denkzettel an die Bestehenden abgeben. Weil sie sich, vielleicht zurecht, von den alten Parteien verarscht fühlen.

      Daher wird sich die AfD wohl auf gute Quoten freuen dürfen. Wie etwa die FN gegen Macron.
      5 21 Melden
  • -woe- 23.09.2017 15:34
    Highlight Das Schlimme an dieser Story ist nicht, dass 10 Prozent der Deutschen die AfD trotzdem wählen, sondern deshalb.
    75 102 Melden

Nach Überdosis: Toter pendelt sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg

Im Regionalzug zwischen Basel und dem deutschen Offenburg hat sich Ende November ein Drama abgespielt: Ein Drogenabhängiger hat sich während der Fahrt nach Basel auf einer Zugtoilette eine Überdosis Heroin gespritzt. Obwohl die Toilette nicht abgeschlossen war, fuhr der Verstorbene sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg hin und her. Dies berichtet die Badische Zeitung.

Warum die Leiche des 28-Jährigen stundenlang unbemerkt im Zug fahren konnte, ohne dass ein Fahrgast oder …

Artikel lesen