International

Adieu, Männer: Ein Foto zeigt, wie sich die Weltpolitik 2016 verändert hat 

06.12.16, 08:48 06.12.16, 09:24

Es wird einsam um die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Der US-amerikanische Präsident Barack Obama wird seinem Nachfolger Donald Trump weichen, Frankreichs Staatschef François Hollande verzichtet auf eine Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl im Frühjahr 2017, David Cameron regiert nicht weiter das Vereinigte Königreich und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat ebenfalls seinen Rücktritt angekündigt. 

Dieses Foto aus dem Juni 2015 veranschaulicht den Abgang der Männer eindrücklich:

Links: Juni, 2015, rechts: aktuelle Lage. originalbild: ap

Es scheint: Auf Fotos mit Angela Merkel sollte man(n) besser nicht in die Kamera winken. (rof/mlu)

Die mächtigsten Frauen der Welt findest du hier:

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • w'ever 06.12.2016 13:32
    Highlight Frau Merkel haltet sich auch ein bisschen zu fest an ihrem sitz. Sie täte gut daran platz zu machen
    4 1 Melden
  • SVARTGARD 06.12.2016 09:43
    Highlight Mutti ist bald ganz allein auf dieser Welt.😭
    22 4 Melden
    • Pokus 06.12.2016 10:25
      Highlight Die Eiserne Mutti eben.
      4 3 Melden
  • Go Canucks Go 06.12.2016 09:39
    Highlight der Triangle of Doom, also Merkel, wird sich auch in Bälde verabschieden.
    15 12 Melden
  • Luca Brasi 06.12.2016 09:16
    Highlight Keine Sorge, Frau Rothenfluh. 2017 schlagen wir Männer zurück und holen uns das Kanzleramt. In Südkorea sind wir auf bestem Weg zurück an die Macht. Men ftw! 💪;)
    31 6 Melden
  • Digital Swiss 06.12.2016 09:12
    Highlight Angelo Merte? 😂
    39 2 Melden
  • Menel 06.12.2016 08:57
    Highlight Juni 2105....was für ein Monat ;)
    21 2 Melden
    • Anna Rothenfluh 06.12.2016 09:25
      Highlight In der Tat! Danke, ist korrigiert. Heute ist irgendwie der Tag der verkehrten Ziffern. Tschuldigung.
      10 8 Melden

Swiss-Passagierin randaliert und zwingt Airbus zur Landung – weil sie kein Cüpli kriegt

Weil eine Passagierin keinen Champagner mehr bekam und aggressiv wurde, ist der Pilot eines Airbus A320 von Swiss ausserplanmässig in Stuttgart gelandet. Dort erwartete die 44-jährige Schweizerin die Polizei. Sie zahlte 5000 Euro und musste am Boden bleiben.

Das Flugzeug war am Samstagabend von Moskau nach Zürich unterwegs, wie eine Swiss-Sprecherin Polizeiangaben von einer aggressiven Passagierin bestätigte. Durch die ungeplante Zwischenlandung entstanden laut der Nachrichtenagentur dpa …

Artikel lesen