International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die ausbebüxten Löwen vom Brandenburger Wildpark sind wieder eingefangen

06.07.16, 12:35 06.07.16, 14:20

Ein bis zwei Löwen sind in Brandenburg aus ihrem Gehege ausgebrochen (Symbolbild).
Bild: KEYSTONE

Im Wildpark Johannismühle in Brandenburg sind kurz vor 11:00 Uhr zwei Löwen aus ihrem Gehege ausgebrochen. Die etwa hundert Besucher, die sich zu dem Zeitpunkt auf dem Gelände aufhielten, wurden vom Personal in Sicherheit gebracht, meldete der «Spiegel». Verletzt wurde niemand. Kurz vor 14:00 Uhr gibt die Brandenburger Polizei Entwarnung. Beide Löwen seien wieder im Gehege.

Laut Polizei handelte es sich um ein männliches und ein weibliches Tier. Der Löwe sei vom eigenen Gehege in ein benachbartes gelangt, die Löwin schaffte es, in den Bereich vor dem Löwengehege vorzudringen. Laut Polizei lief sie dort auf und ab und machte eher den Eindruck, als wolle sie zurück.

Der erste Notruf bei den Behörden war um kurz vor elf Uhr eingegangen. Zwischenzeitlich waren die Polizei mit zehn Streifenwagen sowie Feuerleute gemeinsam mit den Mitarbeitern des Wildparks im Einsatz, um das Gelände um das Löwengehege abzusperren.

(phi)

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Vor den Augen von Kindern: Dänischer Zoo zerlegt toten Löwen

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Saadedine Greber Anita 06.07.2016 14:28
    Highlight Ich glaub, die 2 verliebten, wollten einfach mall, ein bisschen rum schnüffeln 😄 haben aber nichts interessantes gefunden, und gingen zurück in ihr Gehäge 😉
    0 0 Melden
  • Alpöhy 06.07.2016 14:17
    Highlight Ob sie wohl das Ticket nach Madagascar schon in der Tasche haben?
    0 0 Melden
  • Datsyuk * 06.07.2016 13:10
    Highlight Die Löwen wollen raus. Sie sollten gar nicht in einem Gehege leben.
    2 0 Melden

Obwohl er zwei Menschen totgebissen hat: Chico wird nun doch nicht eingeschläfert

Staffordshire-Terrier «Chico» geriet diese Woche in die Schlagzeilen: Der Kampfhund hat seine gehbehinderte Besitzerin Lezime K. (52) und ihren krebskranken Sohn Liridon (27) getötet.

Wie die Bild weiss, wurde der Hund acht Jahre lang überwiegend in der Wohnung in einem Metallzwinger gehalten, Gassi ging es zumeist auf den Balkon. Dies rief vor sieben Jahren die Behörden auf den Plan, doch die «Begutachtung des Tieres» sei unterblieben.

Nach acht Jahren Hölle auf Erden drehte der Terrier wohl …

Artikel lesen