International

Luftschiff verheddert sich in Hamburger Oberleitung

Ein Blimp sollte Werbung für einen Kinofilm machen – und bekam mehr Aufmerksamkeit als erhofft. Das ferngesteuerte Luftschiff verfing sich in Hamburg in einer Oberleitung und brachte den Bahnverkehr in der Hansestadt durcheinander.

28.09.15, 10:28 28.09.15, 11:00

Ein Artikel von

Ein Mini-Luftschiff hat sich in Hamburg in einer Oberleitung verheddert und für Durcheinander im Bahnverkehr gesorgt. Erst nach drei Stunden sei am Nachmittag die Streckensperrung zwischen dem Bahnhof Harburg südlich der Elbe und dem Hauptbahnhof im Norden des Flusses wieder aufgehoben worden, sagte eine Bahnsprecherin. Verletzt wurde niemand.

Ein Mini-Zeppelin hängt in Hamburg in einer Hochspannungsleitung.
Bild: dpa

Spezialisten der Bahn hatten den vier bis fünf Meter langen Blimp mit Haken aufs Gleis und von dort auf die Strasse gezogen. Ein technischer Defekt verursachte nach Angaben der Feuerwehr den Unfall. Die Fernsteuerung des Blimps sei ausgefallen, sagte ein Sprecher.

Ein Zug der Privatbahn Metronom blieb im Bereich des Hamburger Freihafens liegen. Rund 900 Fahrgäste mussten den Zug verlassen. Einzelne Züge seien umgeleitet worden, es sei zu Verspätungen gekommen, sagte die Bahnsprecherin. Am Abend fuhren dann alle Züge wieder regulär.

Auf dem Blimp war Werbung für einen Kinofilm zu sehen. Das kleine Luftschiff verfing sich im Bereich der Norderelbbrücke in der Oberleitung.

lov/dpa

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türkei-Kritiker verlieren auf Facebook tausende Follower – und niemand weiss wieso

Innerhalb weniger Wochen verlieren User, die Erdogan-kritische Beiträge auf Facebook posten, bis zu 5000 Follower und Freunde. Es werde automatisch und systematisch entliked. Sie sind überzeugt: Dahinter steckt Politik. 

Kerem Schamberger ist äusserst aktiv auf Facebook. Jeden Tag schreibt er über politische Vorgänge in der Türkei, über kurdische Aktivisten, die verhaftet worden sind, über verschwundene Journalisten, über Anti-Erdogan Demonstrationen. Er übersetzt türkische Zeitungsartikel ins Deutsche und stöbert Nachrichten über Rojava auf, ein de facto autonomes Gebiet in Syrien, in dem die Kurden einen freiheitlichen Staat errichten wollen.

Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für …

Artikel lesen